Überschwemmungen Korsika – Tief zieht langsam ab

Die gute Nachricht ist, dass das kräftige Tiefdruckgebiet mit teils unwetterartigen Regenfällen langsam nordostwärts abzieht und damit die Regenfälle auf Korsika und Sardinien schon heute überwiegend nachlassen.

In den vergangenen 24 Stunden gab es besonders auf Korsika, aber auch auf Sardinien heftige Regenfälle, die Sturzfluten und Überschwemmungen auslösten. Zusätzlich sorgten schwere Sturmböen, teils auch Orkanböen an den Küsten für hohe Wellen und spülten teilweise Boote an Land und beschädigten diese.

Es kam zu großen Regenmengen in den letzten 24 Stunden bis Freitag, 08 Uhr:

162 l/m² – Olbia (Sardinien)
134 l/m² – Cap Pertusato (Korsika)
113 l/m² – Alistro (Korsika)
103 l/m² – Solenzara (Korsika)

Es sollen sogar örtlich auf Korsika 361 l/m² in 10 Stunden gefallen sein.

Durch den Starkregen kam es, wie bereits eingangs erwähnt, zu großflächigen Überschwemmungen. In Aleria(Korsika) musste ein Campingplatz evakuiert werden, da hier das Wasser flächig teilweise über einen halben Meter hoch stand.

Weitere Bilder aus Twitter

*Titelbild: Archiv

Kommentieren