Trockenheit hält an – ist Regen in Sicht?

In weiten Teilen der Regenbogenwelt herrscht hohe Gefahr von Wald- und Flächenbränden, da es sehr trocken ist. Im September ist bisher deutlich zu wenig Regen gefallen und die hohen Temperaturen inklusive oft starker Sonneneinstrahlung sorgen zusätzlich für eine hohe Verdunstung. Besonders von der Pfalz bis in die Metropolregion Rhein-Neckar ist diesen Monat bisher kaum nennenswerter Regen gefallen, wie die Niederschlagssummenkarte zeigt. Gartenbesitzer werden das an den sehr trockenen Böden merken.

Schaut man sich den XL (Multi-Modell) Trend am Beispiel Karlsruhe an, ist der Wetterwechsel in der zweiten Wochenhälfte zu sehen. Alle Wettermodelle rechnen mit Regen von Donnerstag bis Sonntag, die Mengen sind aber noch unsicher. Der ganz große Dauerregen, welcher eigentlich benötigt wird, ist nach den meisten Wettermodellen eher nicht in Sicht. Es bleibt also noch abzuwarten, was der Wetterwechsel bringen wird.

karlsruhe

Kommentieren