Tiefs bringen teils kräftige Regenfälle

Tiefdruckgebiete bestimmen in den nächsten Tagen weiter unser Wetter und sorgen gebietsweise auch für kräftige Regenfälle. So geht es bis auf Weiteres eher unbeständig mit einem Mix aus Sonne, vielen Wolken und einigen Regenschauern weiter. Dazu wird es allenfalls mäßig warm, in den Regengebieten bleibt es kühl.

Heute regnet es von Bayern über Thüringen und über das westliche Sachsen bis nach Sachsen-Anhalt verbreitet und teilweise auch kräftig. Ganz im Osten und Nordosten ist es häufig trocken, abends könnten nochmal örtliche Schauer oder Gewitter von Polen übergreifen. Dies ist aber noch unsicher. In der Westhälfte gibt es im Tagesverlauf mal einige Auflockerungen und vom Sauerland und der Eifel bis zum Schwarzwald auch ein paar Schauer, während es in Richtung Nordwesten meist trocken bleibt. Im Regen ist es kühl mit deutlich unter 15 Grad, in Rheinnähe sowie im äußersten Osten sind bis knapp 20 Grad möglich.

Am Donnerstag muss vom Südosten über Mitteldeutschland bis nach Schleswig-Holstein mit länger anhaltenden Regenfällen gerechnet werden. Besonders vom Westerzgebirge bis nach Ostthüringen sind auch größere Regenmengen möglich. Im Nordosten, sowie im Südwesten kann sich auch mal die Sonne zeigen. Aber auch hier sind Regenschauer, im Nordosten unter Umständen auch Gewitter möglich. Meist trocken bleibt es vom nördlichen NRW über das Emsland bis nach Ostfriesland. Im äußersten Osten und Nordosten verbleiben immer noch Reste der Warmluft, die von Polen her immer mal wieder angezapft werden. Sowohl hier als auch in Teilen von NRW sind Temperaturen bis an die 20 Grad möglich. Im Dauerregen ist es dagegen kühl.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Von Freitag bis Sonntag geht es wechselhaft mit Sonne, Wolken und einigen Schauern oder auch kurzen Gewittern weiter. Bei längerem Sonnenschein sind Temperaturen bis etwa 20 Grad drin, unter dichten Wolken im Regen liegen die Werte meist unter 15 Grad. Die Wetterlage ist ziemlich eingefahren, sodass sich nach jetzigem Stand das wechselhafte und häufig auch nasse Wetter mit Schauern und Gewittern weit in den kommende Woche zieht. Ein stabiles Hochdruckgebiet ist nicht in Sicht.

14 Tage-Trend für Marburg

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 11:00 Uhr und 23:00 Uhr:

Ein Kommentar

  1. P. Roth 12. Mai 2021

Kommentieren