Temperaturen weiter auf Talfahrt

Temperaturen weiter auf Talfahrt

Eine erste Kaltfront hatte bereits am Freitag deutlich niedrigere Temperaturen gebracht. In den kommenden Tagen geht es weiter abwärts, aber spätestens am Montag ist auch die Sonne häufig wieder dabei.

„Ausgerechnet zum Wochenende, werden einige sagen, aber für die Natur bedeutete das heiße und sonnige Wetter sehr viel Stress“ sagt Thomas Sävert vom Wetterdienst Kachelmannwetter. Bisher ist in diesem Monat viel zu wenig Regen gefallen. Heute regnet es zuerst in Westfalen und im Sauerland, im Laufe des Nachmittags auch im übrigen Land. Dies zeigen auch die Vorhersagekarten aus dem SuperHD-Modell, die man Stunde für Stunde durchschauen kann. „Große Mengen werden nicht zusammenkommen, aber ein paar Liter pro Quadratmeter sind es überwiegend schon“, so Sävert weiter. Die Regensummenkarte bis zum Sonntagmorgen zeigt aber auch, dass einzelne Regionen kaum etwas abbekommen.

160917derwesten_regensummen

Für die neue Woche erwartet Sävert wieder ruhigeres Wetter: „Eine Hochdruckzone über West- und Nordeuropa setzt sich bei uns durch. Mit Hitze wie vor kurzem brauchen wir nicht zu rechnen, es deutet sich eher herbstlich angenehmes Wetter mit schon frischen Nächten an.“, führt Sävert weiter aus. Von kleinen Störungen abgesehen erwartet uns eine insgesamt freundliche Wetterwoche ohne Unwettergefahr.

Kommentieren