Temperatur-Einteilung der Meteorologen

Hier ein paar Informationen, wie Meteorologen Temperaturen einordnen:

Heißer Tag: An einem „heißen Tag“ oder auch „Hitzetag“ muss die Tageshöchsttemperatur mindestens 30.0°C erreichen. Streng genommen spricht man demnach erst ab 30.0 Grad von „Hitze“.

Sommertag: An einem „Sommertag“ muss die Tageshöchsttemperatur mindestens 25.0°C erreichen. Wenn wir von „sommerlichen Temperaturen“ sprechen, sind mindestens 25.0 Grad zu erwarten.

Tropennacht: In einer „Tropennacht“ sinkt die Temperatur nicht unter 20.0°C.

Frosttag: An einem „Frosttag“ liegt die tiefste gemessene Temperatur unter 0.0°C. „Frostig“ ist also alles unter null Grad. Genau 0,0 Grad sind in diesem Zusammenhang nicht mehr frostig.

Eistag: An einem „Eistag“ liegt die höchste gemessene Temperatur – also die Höchsttemperatur des Tages – unter 0.0°C. „Eisig“ bedeutet also, wir haben den ganzen Tag über ein Minuszeichen vor der Temperatur stehen.