Teils kräftige Gewitter gab es in der Nacht

In der vergangenen Nacht hat eine Kaltfront in der Regenbogenwelt stellenweise kräftige Schauern und auch Gewitter gebracht. Gegen Morgen blitze es vor allem von der Metropolregion RN bis zum Nordschwarzwald und nach Pforzheim, in den Morgenstunden dann auch im Kraichgau, wo es derzeit auch immer noch regnet. Besonders viele Blitze gab es auch ab 7:30 Uhr zwischen Heidelberg und Heilbronn.

krlsruhe2

 

Dabei gab es stellenweise auch Starkregen und so konnten örtlich in kurzer Zeit 20 bis 40 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Dies war besonders im Kraichgau der Fall, wie man auf der Regensummenkarte sehen kann:

krlsruhe

 

Nicht weit von uns entfernt im Kreis Tuttlingen ging gestern Abend nach 22 Uhr schon die Welt unter. Hier gab es Starkregen bis über 100 l/qm, vollgelaufene Straßen und Keller, sowie Hagel, den man heute morgen noch Zentimeter hoch in der Stadt sah. Im Ausschnitt der Regensumme vom Kreis Tuttlingen sieht man die Ausmaße, wie viel da vom Himmel kam. In nur einer Stunde waren es rund 2 Monatsmengen, die das Unwetter dort brachte.

krlsruhe3

Kommentieren