Teils frische nacht in Berlin und Brandenburg

Im Berliner Stadtgebiet kühlte sich die Luft sehr unterschiedlich ab, wie auch die Karte mit den Tiefsttemperaturen in Berlin und Brandenburg zeigt. Durch den wärmenden Stadteffekt lagen die Tiefstwerte oft um 15 Grad, während es sich am Stadtrand stärker abkühlen konnte. So wurde in Berlin-Kaniswall ganz im Südosten der Stadt ein Tiefstwert von 9,7 Grad gemeldet. Auch in Brandenburg waren die Temperaturen je nach Stadt oder Land und je nach Höhenlage sehr unterschiedlich. In Langenlipsdorf im Fläming wurde am Erdboden ein Tiefstwert von 7,1 Grad gemessen.

Kommentieren