Sturm BENNET – Fazit

Am Rosenmontag 2019 zog das Sturmtief BENNET mit stürmischem bis orkanartigen Windböen über Deutschland hinweg.

Das Tiefdruckgebiet lag am Mittag des 4. März über der Nordsee, mehrere Schauer-Staffeln (inklusive eingelagerten Gewittern) überquerten Deutschland von West nach Ost.

Im Radar-Loop (zwischen 10 und 14 Uhr) sieht man, wie wiederholt Staffeln mit kräftigen Schauern über Deutschland zogen.

Am Morgen begann der Sturm über den Niederlanden, überquerte die Karnevals-Hochburgen NRW und Rheinland-Pfalz am Vormittag/Mittag, danach gab es auch über dem Osten und Südosten des Landes wiederholt stürmische Böen.

In der Folge der Ablauf der 6-stündigen Windböen (vom 4. 3.2019) mit den Schwerpunkten des Sturms. Durch Klicken auf die Karten gibt es jeweils den dazugehörigen Link – durch Klick in die Länder/auf die Zahlen erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Windgeschwindigkeiten.

Alles zum Nachlesen über Sturm Bennet in unserem Live-Ticker von gestern/Rosenmontag.

 

2 Kommentare

  1. Hans 5. März 2019
  2. Christoph 6. März 2019

Kommentieren