Lokaler Starkregen in Sachsen-Anhalt vom Modell erfasst

In der Nacht zum Samstag sind in einigen Teilen Deutschlands größere Regenmengen gefallen. Auslöser war das Tief „Theresia“ über Tschechien, in dessen Bereich sich subtropische Mittelmeerluft über feuchtkühle Luft schob. Vor allem in Bayern sowie in den Bundesländern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt kamen größere Regenmengen zusammen. Stellenweise fielen sogar mehr als 100 Liter pro Quadratmeter innerhalb weniger Stunden. Sind solche extremen lokalen Regenmengen vorhersagbar, war im Vorfeld lokal mit solchen Mengen und mit Überflutungen zu rechnen?

160917regensummen

Schaut man sich die 24stündigen Regenmengen im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt an, so erkennt man im Westteil des Kreisgebietes stellenweise mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen sind. Die Wetterstation in Bad Bibra-Altenroda meldete sogar eine Regenmenge von 112 Liter. Im langjährigen Mittel der Jahre 1981 bis 2010 kommen hier gerade einmal 53 Liter pro Quadratmeter im gesamten Monat September zusammen. Damit fiel innerhalb weniger Stunden mehr als das Doppelte der üblichen Monatssumme.

160917starkregen-anhalt

Sind solche extremen Regenmengen vorhersagbar? Bei großräumigen Regengebieten gab es in der Vergangenheit häufig recht genaue Prognosen. In diesem Fall war der Starkregen im Burgenlandkreis vor allem durch eingelagerte Starkregenschauer hervorgerufen worden, die immer wieder über die Region hinwegzoegen bzw. sich vor Ort bildeten und verstärkten. Solche lokalen Starkregenereignisse wurden von den Modellen bisher meist nur unzureichend erfasst. Dennoch zeigt die Karte aus dem hoch aufgelösten 1x1km-Modell, dass bereits am Freitagvormittag das Potenzial für ein Extremereignis in der Region erkannt wurde – eine stolze Leistung! Bei solchen Wetterlagen mit eingelgerten Schauern oder Gewittern darf man solche vorhersagten Regenmengen nicht genau an dem Ort erwarten, wo sie prognostiziert werden, aber man sollte darauf gefasst sein, dass in der betreffenden Region lokal solche Mengen durchaus möglich sind.

160917starkregen_modell


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD Auflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick!

Außerdem neu und exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

All unsere Karten sind zoombar, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar.

Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s täglich frisch im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Ein Kommentar

  1. Marduk 17. September 2016

Kommentieren