Sonntags-Thema: Der Unterschied zwischen Wetter und Klima

Schnee im Frühling, Sturm im Sommer, 20 Grad im November, 14 Grad im Dezember – das ist alles Wetter. Hinter „Klima“ steckt meist nur Statistik, und dafür hat der Mensch gar kein Gefühl. Beispielsweise „durchschnittliche Regenmenge im Monat xy“, damit können wir wenig anfangen. Diese Werte wurden schließlich auch nur gemittelt. Wenn in 5 Jahren 10 Liter pro Monat fallen, und in anderen 5 Jahren 90 Liter pro Monat, erwarten wir dann im Durchschnitt 50 Liter?

Diplom-Meteorologin >>>Rebekka Krampitz verrät im Video<<< den Unterschied zwischen Wetter und Klima.

 

Kommentieren