Septembersommer hält noch bis Donnerstag!

Das hochsommerliche Wetter bei uns im Westen beschert uns auch in den kommenden Tagen noch viel Sonnenschein und Temperaturen, die wir sonst eher aus dem Juli oder August kennen.

„Atlantische Tiefs machen derzeit einen großen Bogen um uns, zumindest bis zum Donnerstag“, verspricht Thomas Sävert vom Wetterdienst Kachelmannwetter. „Es passt derzeit auch alles zusammen: Ein Hoch liegt über Skandinavien und Osteuropa, ein Tief auf dem Nordatlantik, dazwischen liegen wir in einer südlichen Strömung, mit der heiße Luft aus dem Mittelmeerraum direkt zu uns transportiert wird“, so Sävert weiter. Von heute bis zum Donnerstag erwartet uns viel Sonnenschein bei Temperaturen bis 32, am Dienstag örtlich sogar 33 Grad, wie die Karte aus dem HD-Modell mit den erwarteten Höchstwerten zeigt. Selbst im Hochsauerland gibt es verbreitet Sommertage mit 25 Grad und mehr. Damit fällt die erste Septemberhälfte deutlich wärmer aus als im langjährigen Mittel.

160912derwesten_dienstag

Voraussichtlich ab Donnerstagabend greifen atlantische Tiefs auf den Westen über. Wie genau der Wetterumschwung erfolgt, ist noch offen. „Wenn wir Glück haben, bringen die  Tiefausläufer am Freitag vor allem Regen, den die Natur inzwischen dringend benötigt“, erläutert Sävert. Ob auch Gewitter oder gar Unwetter auftreten können, ist noch offen. Die Temperaturen dürften ab Freitag deutlich unter den aktuellen Werten liegen, der 10-Tage-Trend am Beispiel Essen zeigt, dass die Werte auf ein Niveau sinken, wie es für die Jahreszeit üblich ist.

Kommentieren