September bisher wärmer als der August

In den ersten zehn Tagen des September war es in Berlin überwiegend sommerlich und vor allem auch sehr trocken. An sechs Tagen gab es Höchstwerte von 25 Grad oder mehr, also insgesamt sechs meteorologische Sommertage. Damit liegt der aktuelle Monat bisher deutlich über den langjährigen Mittelwerten, nämlich in Tempelhof schon fast 5 Grad mehr als im Durchschnitt.

Die Mitteltemperatur lag gestern in Tempelhof schon bei 19,4 Grad, was für September recht beachtlich ist. Der Sommermonat August kam dieses Jahr gerade mal auf eine mittlere Temperatur von etwa 18,5 Grad. Der Juli war bisher aber noch wärmer. Trotzdem lässt sich jetzt schon sagen, dass die erste Septemberhälfte 2016 zu den wärmsten und trockensten Phasen dieses Sommers gehört.

Die Aussichten im 10 Tage-Trend für Berlin zeigen noch bis mindestens Mittwoch, wahrscheinlich sogar auch noch bis Donnerstag Temperaturen von deutlich über dem Durchschnitt. Damit wird die Mitteltemperatur natürlich noch weiter ansteigen, sodass die erste Septemberhälfte vielleicht auch noch den Juli einholt.

Kommentieren