Sehr kühl in Deutschland — aber wo liegt eigentlich die Frostgrenze heute?

Kühle Luft vom Nordatlantik hat Deutschland ja verbreitet im Griff, meist liegen die Temperaturen nur zwischen 13 und 18 Grad, nur ganz im Süden werden mal die 20 Grad erreicht.

Doch wie hoch über unseren Köpfen liegt eigentlich heute Mittag die Frostgrenze?

Wie die Karte zeigt liegt die Frostgrenze etwa über der Mitte Deutschlands bei 1600 bis 1700 Metern und hier auch am niedrigsten. Für den Brocken im Harz reichte es aus, dass von dort um 9 Uhr heute Vormittag Schneeregen bei +2 Grad gemeldet wurde.

Richtung Alpen ist wärmere Luft vorhanden und hier liegt die Frostgrenze auch deutlich höher bei 2300 bis 2500 Metern. Reicht aber dennoch aus, Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, heute im Frost zu lassen.

Wie man aber auch sehen kann, dass es nach Norden zur Nordsee und nach Dänemark die Frostgrenze nun auch auf rund 2000 Meter rauf drückt und damit der Zustrom der kühlen Luft erst einmal nachlässt.

Mittwoch Mittag liegt die Frostgrenze in Deutschland dann schon verbreitet bei weit über 2000 Metern, zwischen der Eifel und dem Schwarzwald schon bei über 3000 Metern. Man merkt also, dass sich von Frankreich her dann wärmere Luft durchsetzt.

Glückauf aus Bochum