Schwüles Wochenende mit örtlich kräftigen Gewittern

Am Wochenende bestimmt schwül-warme bis teils auch heiße Luft das Wetter in weiten Teilen Deutschlands. Dabei wird das Wetter nicht überall stabil und sonnig sein, denn in der feuchten Luftmasse können sich örtlich Regenschauer und teils kräftige Gewitter bilden.

Eine Tiefdruckrinne wird über Deutschland liegen und ein Schwerpunkt der Gewitteraktivität zeichnet sich am Wochenende im Norden und Osten des Landes ab. Am Sonntag strömt in den Süden und Südwesten wahrscheinlich etwas weniger warme, aber noch schwüle Luft. Ebenso in den äußersten Nordosten fließt stabilere Luft am Sonntag ein. Die Lage ist also ziemlich komplex und eine Eingrenzung der Schwerpunkte, wo am Wochenende Unwettergefahr besteht gestaltet sich noch schwierig. Wir müssen die nächsten Tage abwarten – es wird bis Freitag konkreter werden.

Eine Kombination aus  energiereicher und feuchter Luftmasse sowie nur schwachem Höhenwind bietet eine brisante Mischung für örtlich große Regenmengen und Sturzfluten. Durch Gewitter kann es zu heftigem Starkregen und Überschwemmungen kommen, die logischerweise sehr eng begrenzt sind. Auch größerer Hagel und große Hagelansammlungen wären denkbar.

Tägliche Infos zur Wetterlage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!) 

 

14 Tage-Trend für Berlin

Es wird schwül-warm bis heiß in Berlin mit Gewittergefahr am Wochenende. In der neuen Woche geht es warm weiter, die Gewitterneigung nimmt wahrscheinlich ab. Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

Kommentieren