Schönes Wochenende! Doch unschön geht’s weiter…

Unter Hochdruckeinfluss von Skandinavien her hält sich bis morgen weitgehend freundliches, trockenes und angenehmes Sommerwetter, wie im Wochenend-Video angekündigt. Verbreitet scheint die Sonne bei 25 bis zu 30 Grad, an den Küsten natürlich etwas kühler. 🙂

Am Sonntag nähert sich eine Warmfront von Frankreich her, erste Regenfälle und Hitzegewitter kommen im Laufe des Nachmittags vom Niederrhein über RLP, SL, Rheinhessen, BaWü, später auch Bayern aus Richtung Schwaben. In Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern sind am Sonntag einzelne Hitzegewitter möglich.

Ab dann eiert ein Tiefdruckkomplex über den Britischen Inseln herum, von dem immer wieder kleine, aber nicht zu unterschätzende Ausläufer nach Deutschland herein schwappen und von Südwest nach Nordost ziehen.

Am Montag zieht also der nächste Tiefausläufer quer über Deutschland, am längsten trocken bleibt es in Ostsachsen und Niederbayern, als erstes wieder trocken sein wird es von Belgien her; vor allem in der Nacht zum Dienstag fällt in der Osthälfte viel Regen.

Der über-nächste Tiefausläufer eiert dann schon wieder von Dienstagabend zu Mittwochabend über uns hinweg, mit Regenwetter in der Nordhälfte, Schwerpunkt im Nordwesten auch mit einzelnen Gewittern.

Auch am Donnerstag fällt noch Regen im Norden, doch der über-über-nächste Ausläufer bringt von Süden her schon wieder punktuell heiße 30°C und zunehmend trockenes Wetter.

Am Freitag rechnen die Modelle dann verbreitet über 30 Grad Maximaltemperatur, ausgenommen wird der Nordwesten sein. Darüber hinaus wird die Vorhersage immer schwammiger, aber eine anhaltende Hitzewelle ist unwahrscheinlich. Zudem liegen wir unter einer „Südwestlage“, was punktuell wieder Hitzegewitter zur Folge hat, da feucht-warme Luft zu uns geführt wird, die sich entladen kann.

 

Titelbild: http://www.news.at/a/wetter-woche-warm-wechselhaft

Kommentieren