Schneemassen durch Lake-Effect

Das Hochdruckgebiet HARTMUT mit Zentrum über Nordskandinavien lenkt derzeit eisig kalte Luft nach Deutschland. Diese Luft ist eigentlich knochentrocken, wird aber über der Ostsee mit reichlich Feuchtigkeit angereichert. Durch große Temperaturunterschiede zwischen der eisfreien Ostsee und höhenkalter Luft bilden sich teils kräftige Schneeschauer, die wie an einer Perlenkette aufgereiht ins Land ziehen. Innerhalb weniger Kilometer können dabei enorme Unterschiede auftreten, stellenweise fallen wahre Schneemassen, während ganz in der Nähe wenig bis gar nichts zusammenkommt. Und durch den böigen Nordostwind sind auch noch Schneeverwehungen möglich. Auslöser ist der so genannte Lake-Effect.

180226graal-mueritz

Heftiger Schneeschauer in Graal-Müritz (Mecklenburg-Vorpommern) am Sonntag, Foto: Maik Gutmann

Da sich die Großwetterlage zunächst nicht nennenswert verändert, muss auch heute und morgen mit dem Lake-Effect gerechnet werden. Das bedeutet, dass von der Ostsee her weitere Schneeschauer ins Land ziehen. Wo diese voll treffen, kann eine Menge Neuschnee zusammenkommen, andere Orte gehen dagegen komplett leer aus.

180226schneehoehen

Einige Schneehöhen vom Montagmorgen mit gebietsweise zweistelligen Schneehöhen. Es bildeten sich zwei Schwerpunkte heraus, einmal von der Lübecker Bucht aus in Richtung Hamburg und ein zweiter von der freien Ostsee nach Vorpommern.

180226wetter1

Das signifikante Wetter am Montagmittag aus dem SuperHD-Modell, einzelne Schneeschauer können es sogar bis nach NRW schaffen. Zum Mittwoch dreht die Strömung etwas mehr auf Ost und auch in Teilen Schleswig-Holsteins sind wieder größere Neuschneemengen möglich.

180226neuschnee

Die als Schnee fallenden Niederschlagsmengen bis zum Mittwochabend aus dem SuperHD-Modell. Stellenweise können mehr als 20 Liter pro Quadratmeter fallen – durchweg als Schnee. Zunächst ziehen Schneeschauer von der Ostsee vor allem nach Mecklenburg-Vorpommern und dann weiter bis in den Raum Hamburg – Lüneburger Heide, am Mittwoch ist auch rund um Flensburg einiges an Neuschnee möglich.

Noch ein paar Eindrücke aus dem Norden:

Video aus Travemünde, aufgenommen von Dennis Wiening

 



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Kommentieren