Schneefall am Dienstag

Noch sind die Wettermodelle nicht ganz einheitlich, sicher ist aber – am Dienstag zieht ein Schneefallgebiet vom Bayerischen Wald her über Thüringen, Nordhessen und Niedersachsen hinweg. Wir schauen hier etwas detaillierter auf die verschiedenen Modellberechnungen:

Nach dem Super-HD-Modell geht die ganze Sache morgen Früh von Ostbayern her los – der Schneefall erwischt Franken, das Hoferland, Vogtland, das westliche Erzgebirge und weite Teile Thüringens sowie Mittel- und Nordhessen. Nachmittags kommt dann Niedersachsen und das östlichste NRW dran, je weiter der Schneefall in Richtung Nordsee/Altes Land und Hamburg vorankommt – desto eher geht er in Schneeregen und Regen über.

Hier die Wettersituation am Dienstag um 15 Uhr – nach dem Super-HD-Modell:

Nach dem Rapid-HD-Modell sieht es zum selben Zeitpunkt folgendermaßen aus: Demnach ist das Schneefallgebiet etwas weiter südlich aktiv – greift auch mehr in Richtung Ruhrgebiet aus (dort allerdings meist mit Schneeregen und Regen). Weitere Modell-Varianten durch Klicken auf die blauen Knöpfe oben.

Wir informieren laufend bei Facebook-Kachelmannwetter sowie Twitter über die neuesten Berechnungen in Sachen Schneefall von Dienstag.

Ortsgenaue Informationen über ihren Wunschort (ganz einfach ihren Ort via Menü eingeben) finden Sie hier.

Die prognostizierten Schneehöhen liegen im Flachland meist im 1- bis 5-Zentimeter-Bereich, im Harz, im Thüringer Wald und im Erzgebirge (bei Anströmung von Osten/Südosten her) gibt es deutlich mehr Schnee. Für Details in die Länder und Landkreise, Modell-Vergleich erneut über die blauen Buttons oben. Also: Seien Sie morgen nicht überrascht vom Schnee. Falls Sie mit Auto unterwegs sind, rüsten sie das Fahrzeug mit Winterreifen aus, passen sie die Fahrverhältnisse den Bedingungen an. Wo es Straßenglätte gibt, wie der Straßenzustand ist – alles auch zu finden bei www.kachelmannwetter.com – z.B. hier (Straßenzustand) und hier (Belagstemperaturen) – viertelstündliche Updates beachten.

Kommentieren