Schauerwetter in Thüringen bedeutet: da trocken, hier nass

Erneut gab es gestern Schauerwetter und auch heute geht es mit Schauern weiter. Problem bei diesen Schauern ist, dass nicht jeder gleich stark getroffen wird, manche kommen sogar mit Glück komplett trocken durch den Tag. Das kann man auch auf der Karte der Regenmengen von Freitag 8 Uhr bis zum heutigen Samstag 8 Uhr sehen. Nahezu trocken war es in Hörselberg und Dachwig. Nur wenig Regen kam generell in einem Streifen von Jena und Weimar weiter nach Westen bis rüber in Richtung Eisenach und Meiningen vom Himmel. Hier fielen meist nur 1 bis 3 Liter pro Quadratmeter. Anders sah es da im südlichen und östlichen Thüringen, aber auch ganz im Nordwesten aus: Hier waren es meist 5 bis 7 l/qm, am nassesten war es in Leinefelde mit 8 l/qm sowie in Gera mit 9 l/qm. Auch heute wird es mit den neuen Schauern wieder größere Unterschiede geben. Die einen werden ordentlich nass, die anderen kommen vielleicht ganz trocken durch den Tag.

erfurt

Kommentieren