Rückblick: Enorme Regenmengen im Süden Deutschlands!

Ursache war eine Luftmassengrenze

Im Bereich einer Luftmassengrenze kam es in Süddeutschland von der Nacht zum Freitag an bis in die Nacht zum Samstag verbreitet zu hohen, teilweise auch zu wirklich extremen Regenmengen. Besonders beeindruckend ist, dass es flächig ergiebig geregnet hat. Nach langer Trockenheit in den letzten Wochen, gab es also mehr als genug Regen. Vor allem an einigen kleineren Flüssen und Bächen kam es kurzzeitig zu Hochwasser und Ausuferungen. Die Wasserstände gehen aber meist schon zurück und die Lage wird sich im Tagesverlauf weiter entspannen. Zum einen, weil der flächige Regen abgezogen ist und zum anderen, weil weitere Niederschläge nun in den höheren Lagen als Schnee fallen.

Grund für den ergiebigen Regen war also eine Luftmassengrenze. Dabei handelt es sich um eine Front, die kühlere Luft im Norden von milder Luft im Süden trennt. Sie verlagert sich aber nur sehr langsam, so dass der Regen sozusagen strömungsparallel von West nach Ost zieht. Dies veranschaulicht die Animation einiger Bilder aus unserem HD Radar. Die Pfeile im ersten Bild zeigen, wie sich der Regen verlagert hat. Nach Süden kam der Niederschlag dagegen nur langsam voran.

regenanimation_kachelmannwetter

Niederschlagsmengen

Sie sehen zuerst zwei Grafiken: oben die 24h Niederschlagssummen bis Freitag, 07 Uhr, unten die 24h Niederschlagssummen bis Samstag, 07 Uhr. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik, für einen Zoom in die Bundensländer, können Sie sich alles in Ruhe anschauen bei unseren Messwerten. Im Archiv bleiben alle Daten erhalten.

obs_2015_11_20_06_00_2_63

24h Summen bis Freitag, 07 Uhr

 

obs_2015_11_21_06_00_2_63

24h Summen bis Samstag, 07 Uhr

Listen höchste Niederschlagssummen

summen24

Niederschlagssummenkarte der letzten 48 Stunden bis Samstag, 06 Uhr

(für Details bis auf Landkreisebene bitte auf kachelmannwetter.com schauen)

regensumme48_kachelmannwetter

 


Ein HD Niederschlagsradar sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com.

Ein Kommentar

  1. Frank Gieseler 21. November 2015

Kommentieren