Regenbilanz Juli 2021

Die Regen-Bilanz des Monat Juli (für Details in die Länder und Kreise). Wenig Regen ist in der Altmark gefallen (meist nur 1/3 der sonst üblichen Menge), hingegen stechen die Überflutungs- und Hochwasser-Regionen über dem Westen heraus. Auch vom Bodensee entlang der Alpen war der Juli sehr nass.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Einordnung des Gesamt-Monats Juli: Die Regenmengen in den Unwetter-Gebieten entsprechen der 2,5- bis 3,5-fachen Menge des langjährigen Durchschnitts.

Temperaturmäßig war der Juli 2021 im Nordosten rund 1,5 Grad zu warm, im Westen/Südwesten rund 1,2 bis 1,5 Grad zu kalt.

Kommentieren