Regenbilanz der ersten Augusthälfte in Berlin

Schaut man sich die Regenbilanz für die ersten 15 Tage des Monats August an, so kamen sehr unterschiedliche Regenmengen zusammen. Selbst innerhalb des Berliner Stadtgebietes gab es große Unterschiede. In den östlichen Bezirken fielen lokal nur rund 10 Liter Regen auf den Quadratmeter, während im Westteil der Stadt deutlich mehr zusammenkam. Hier waren es bis zu 40 Liter. Im langjährigen Mittel der Jahre 1980 bis 2010 kommen in Berlin etwa 40 bis 45 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen und das im ganzen Monat. Damit ist das Regensoll in einigen Stadtbezirken schon fast erfüllt. In Brandenburg war es vor allem in der Lausitz sehr nass, während in der Prignitz nur sehr wenig Regen fiel.

160816berlin_regenbilanz

Kommentieren