Osterwetter mit großen Unsicherheiten – Gewitter möglich

Ab Donnerstag gibt es schon größere Unsicherheiten beim Wetter, wenn kältere Luft am Rande eines Hochs in den Norden Deutschlands drückt. Diese Unsicherheiten setzen sich auch am gesamten Osterwochenende fort, wenn die warme Frühlingsluft kältere Luftmassen und einer Kaltfront gegenübersteht.

Bis Karfreitag wird es insgesamt frühlingshaft weitergehen. Es werden auch mal einige Wolken am Himmel sein, oft scheint jedoch länger die Sonne und die Neigung zu örtlichen Schauern am Donnerstagnachmittag ist meist gering. Örtlich sind in einem Streifen über der Mitte Deutschlands aber lokale Regenschauer und Gewitter durchaus möglich. Dabei werden nach Westen und Süden hin meist über 20 Grad und mehr in den Niederungen erreicht, nach Norden und Nordosten hin wird es nicht ganz so warm. Am Karfreitag gibt es dann aktuell große Unsicherheiten bei den Temperaturen:

Zu Ostern könnte uns dann am Karsamstag oder Ostersonntag eine Kaltfront erreichen und eine Abkühlung mit Schauern und Gewittern einleiten. Hier sehen aber selbst den Karsamstag die Wettermodelle noch sher unterschiedlich. Erfahren Sie mehr im Video und verfolgen Sie den 14 Tage-Trend mit Bandbreite:

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Beispiel 14 Tage-Trend für Kehl am Rhein

Kommentieren