Österreich: Im Vorfeld einer Kaltfront kommen erneut teils schwere Gewitter auf!

Der heutige Tag startet vor allem im Osten/Süden noch mit viel Sonne. Sonst ziehen von Vorarlberg entlang der Alpennordseite bis ins Wald- und Weinviertel teils schon dichtere Wolken und einzelne Schauer durch. Im Laufe des Vormittags werden die sonnigen Abschnitte auch im Osten/Süden weniger und spätestens ab den Mittagsstunden breiten sich vom Westen und vom Bergland aus Schauer und Gewitter auf weite Teile des Landes aus.

Im Laufe des Nachmittags ist vor allem östlich einer Linie Salzburg-Lienz mit teils unwetterartigen Gewittern samt Starkregen, Hagel und Sturm zu rechnen! Punktuell kann es bei diesen Zellen erneut zu Überflutungen und in den Bergen auch Erdrutschen kommen.

Im Laufe des Abends legt sich die Kaltfront an die gesamte Alpennordseite und von Vorarlberg bis zu den Niederösterreichischen Voralpen regnet es dann immer wieder. Im Osten/Süden mischen bis in die Nacht zum Samstag hinein teils heftige Gewitter mit. Wie so oft kann auch bei einer solchen Gewitterlage nicht gesagt werden wann und wo genau mit den heftigen Gewitterzellen zu rechnen ist. Möglich sind sie heute besonders östlich von Innsbruck überall. Hier nun unser Super HD Modell und das Rapid HD Modell mit dem signifikanten Wetter für den Tag. Für Details in Länder/Bezirke, Stunden vorklicken:

Super HD:

Rapid HD:

Die Temperaturen steigen auf 25 bis 30 Grad. Besonders östlich einer Linie Wien-Graz sind nochmals bis 33 Grad zu erwarten. Für Details in Länder/Bezirke.

Hilfreiche Tools für die Gewitter:

Für genaue/detaillierte Warnungen verwenden Sie unsere @Pflotsh-App-Storm, dann werden Sie zeitgerecht vor jedem Gewitter/Unwetter informiert.

Kommentieren