Österreich: Heute überquert uns eine Kaltfront und es besteht Unwettergefahr durch schwere Gewitter!

Der heutige Tag startet in Vorarlberg und dem Außerfern im Bereich einer Kaltfront dicht bewölkt und häufig regnet es schon. Sonst scheint neben Wolken oft noch die Sonne und entlang der Donau und in weiten Teilen von Niederösterreich und Wien hält sich in den Morgenstunden und am frühen Vormittag in der schwül-warmen und feuchten Luftmasse Nebel und Hochnebel. Diese lösen sich aber spätesten bis am Mittag auf. Danach scheint besonders östlich von Salzburg zeitweise die Sonne.

Ab den Mittagsstunden entstehen aber entlang der Alpen und südlich davon häufig kräftige Gewitter die sich nachmittags weiter nach Nordosten verlagern und auch Niederösterreich, Wien und das Burgenland erreichen. Östlich einer Linie Lienz-Salzburg können die Gewitter unwetterartig ausfallen samt Wolkenbruch, Hagel und Sturm. In den langsam ziehenden Zellen besteht erhöhte Überflutungsgefahr durch große Regenmengen binnen kurzer Zeit.

Erst am Abend beruhigt sich die Wetterlage langsam und die teils schweren Gewitter klingen wieder ab. Dennoch ist im Bereich der Kaltfront entlang der Alpennordseite mit zeitweiligem Regen zu rechnen.

Die Temperaturen steigen auf 17 bis 20 Grad im Bregenzerwald, sonst auf 20 bis 29 Grad und im Seewinkel stellenweise auf 30 bis 31 Grad.

Hier ist das signifikante Wetter für den heutigen Tag. Für Details in die Länder/Bezirke, Stunden vorklicken:

Max. Temperaturen für heute. Für Details in die Länder/Bezirke.

Hilfreiche Tools für die Gewitter:

Für genaue/detaillierte Warnungen verwenden Sie unsere neue @Pflotsh-App-Storm, dann werden Sie zeitgerecht vor jedem Gewitter/Unwetter informiert.

Kommentieren