Österreich: Der April startet mit Frost und Sonne – Achtung weiterhin kann es zu Frostschäden kommen!

Heute ziehen nachmittags/abends besonders im Norden/Osten noch ein paar Schnee-, oder Graupelschauer durch. Vereinzelt sind auch Wintergewitter zu erwarten. Im Laufe des späten Abends klingen die letzten Schauer entlang der niederösterreichischen Voralpen ab.

Nachts klart es oft auf und somit kühlt es bis am Mittwochmorgen markant ab. Nur im Osten können sich ein paar Restwolken halten. Die Temperaturen sinken bis zum Morgen auf -1 bis -12 Grad. In Wien liegen die Temperaturen in der Früh zwischen -3 bis -6 Grad in den Außenbezirken und bei -1 Grad in der Innenstadt. Für die Wachau und fürs Weinviertel werden -3 bis -7 Grad prognostiziert. Aber auch ganz im Westen im Rheintal wird es erneut verbreitet Frost geben. Hier liegen die Temperaturen in der Früh zwischen -4 und -1 Grad. Der 1.April 2020 startet somit verbreitet mit Frost.

ACHTUNG: Es kann somit nachts erneut zu Frostschäden in der Landwirtschaft kommen. Besonders betroffen sind derzeit die Obstbauern, da aktuell viele Obstbäume blühen.

Min. Temperatur für den 1. April. Für Details in die Länder/Bezirke.

Nach einer Frostnacht erwartet uns ein überwiegend sonniger Mittwoch. Nur morgens können sich noch im Osten ein paar Wolken halten. Diese lösen sich aber rasch auf und danach scheint im ganzen Land die Sonne und es ist oft wolkenlos samt einer ausgezeichneten Fernsicht in der kalten und sehr trockenen Luftmasse. Die Temperaturen steigen bis am Nachmittag auf 5 Grad in höheren Lagen des Waldviertels und bis auf 12 oder 13 Grad im Rheintal. In Wien werden rund 8 bis 9 Grad erwartet. Nur vereinzelt sind im östlichen Flachland bis zu 10 Grad möglich.

Max. Temperaturen, für Details in die Länder/Bezirke.

Kommentieren