Österreich: Am Mittwoch Höhepunkt der für die Jahreszeit ungewöhnlichen Kälte!

Seit dem Muttertag befinden wir uns in einer kräftigen nördlichen Höhenströmung mit der polare Kaltluft zum Alpenraum transportiert wird. Morgen am Mittwoch verlagert sich ein Balkantief nach Österreich und dieses transportiert von Polen her noch kältere Luft zu uns. Somit wird morgen der Höhepunkt der ungewöhnlichen Kälte für die Jahreszeit erreicht. Neben viel Regen liegen die Temperaturabweichungen oft 10 bis 15 Grad unter dem langjährigen Mittel.

Im Grenzbereich der niederösterreichischen Voralpen und der Obersteiermark wird es stellenweise unter 15 Grad zu kalt für die Jahreszeit sein. 

Hier sind die Temperaturabweichungen vom ECMWF-Modell für den 15.5.2019. Für Details in die Länder/Bezirke:

Sehr schön ist auch zu sehen, dass sich morgen Österreich beim Kältepol Europas befindet. Ähnliche negative Temperaturabweichungen gibt es dabei nur in Italien und Richtung Balkan. Somit wird es morgen bei uns von ganz Europa am kältesten sein. So deutliche Abweichungen nach unten sind morgen sonst nirgendwo in Europa zu finden. Für Details in die Länder/Regionen:

Dies bedeutet für uns, dass am Mittwoch die Max. Temperaturen auf 2 bis 13 Grad steigen. 13 Grad könnten es rund um den Bodensee, im Rheintal und entlang der Grenze zur Slowakei werden. In Wien sind 7 oder 8 Grad zu erwarten. Am kältesten wird es zum Beispiel in Lunz am See (600m) sein wo wir höchsten 2 oder 3 Grad erwarten. Dazu kann es hier morgen Schneefall geben, der tagsüber in Schneeregen und Regen übergeht.

Es wird somit in vielen Alpentälern nochmals spätwinterlich kalt mit Temperaturen, die es normalerweise Ende Februar/Anfang März gibt.

Hier nun die Max. Temperaturen vom Super HD Model für morgen. Für Details in die Länder/Bezirke:

Ab Donnerstag geht es unbeständig weiter. Es wird aber von Südosteuropa langsam milder, sodass die Temperaturen am Wochenende wieder auf 14 bis 23 Grad steigen. Dazu gibt es Sonne, Wolken und einige Schauer. Da die Luftmasse labiler wird werden auch ein paar Gewitter mitmischen. Ein stabiles Hoch mit frühsommerlicher Wärme ist nicht in Sicht!