Neues Tief zum Wochenende bringt kräftige Schauer und Gewitter

Tiefdruckgebiete bestimmen in den nächsten Tagen weiter unser Wetter und sorgen bis weit in die kommende Woche für sehr wechselhaftes Wetter. So geht es bis auf Weiteres eher unbeständig mit einem Mix aus Sonne, vielen Wolken und einigen Regenschauern und teils auch Gewittern mit Platzregen weiter. Dazu wird es allenfalls mild, in den Regengebieten bleibt es kühl.

Das Tief was am Donnerstag in der Nordosthälfte noch für teils anhaltende Regenfälle sorgt, wird zum Wochenende seinen Einfluss auf Deutschland abschwächen. Es zieht sich immer weiter zurück. Gleichzeitig übernimmt vom Atlantik das nächste Tiefdruckgebiet und sorgt für sehr wechselhaftes Wetter mit schauerartigen Regenfällen und auch mal kräftigen Regengüssen und einzelnen Gewittern.

Labile Schauer- und Gewitterluft wird das Wetter also am Wochenende in Deutschland bestimmen. Bei meist 15 bis nur örtlich auch knapp 20 Grad im Osten, gibt es besonders in den Nachmittagsstunden dicke Quellwolken und vermehrt Regenschauer sowie örtlich auch Gewitter. Das heißt es wird auch mal sonnige Abschnitte geben, während man sich tagsüber aber auch auf einzelne, teils kräftige Regengüsse einstellen muss.

Das Tief verlagert sich mit seinem Zentrum bis Dienstag immer weiter nach Deutschland, sodass sich nach jetzigem Stand das wechselhafte und häufig auch nasse Wetter mit Schauern und Gewittern fortsetzen wird. Ein stabiles Hochdruckgebiet ist nicht in Sicht. Der Hochdruckgürtel erstreckt sich weit südlich in Europa, sodass auch sommerlich Luftmassen dann erst einmal auf Abstand bleiben. Die Niederschlagsausbeute wird recht unterschiedlich ausfallen: Dort wo Schauer und Gewitter treffen, kann es zu größeren Regensummen kommen. Es gibt aber auch immer einige Regionen, wo diese vorbeiziehen und nicht sehr viel zusammenkommt.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Wetterlage genaue verfolgen

Schauer und Gewitter lassen sich naturgemäß nie ortsgenau vorhersagen, deswegen ist es umso wichtiger, dass man vor einem Blick auf die Ortsvorhersage auch immer wieder auf das Regenradar schaut. Bei uns gibt es zahlreiche Radartools, die Blitzanalyse, den Stormtracker und vieles mehr, um die Lage live zu verfolgen. Sie wechseln zwischen den Tools einfach über die blauen Button. Über das Menü finden sich verschiedene Radare, auch die der Nachbarländer.

 

Kommentieren