Neue Woche startet heiß, örtlich kräftige Hitzegewitter

In der neuen Woche setzt sich die Hitzewelle zunächst fort. Die Luft wird aber allmählich schwüler, lokale Regengüsse und kräftige Hitzegewitter treten aber zunächst nur begrenzt auf und am häufigsten über den Mittelgebirgen. Erst ab Donnerstag kommt mehr Bewegung in die Wetterlage, wenn sich ein Gewittertief von Frankreich nähert. 

Es bleibt heiß! Und zwar auch am Montag und am Dienstag. Örtliche Regenschauer und Gewitter bleiben eher die Ausnahme und werden nur begrenzt auftreten: Am Montag sind diese verstreut vom Westen bis in den Osten möglich, am Dienstag vom Westen über die Mitte bis in den Süden.

Am Mittwoch und am Donnerstag sieht es weiterhin heiß bis sehr heiß aus, wobei es mit teils um 35 Grad im Westen und Südwesten die größte Hitze gibt. Hier kann es lokal auch Hitzegewitter geben, sonst bleibt es bei viel Sonne und meist trockenem Wetter. Erst ab Freitag könnte mit einem Gewittertief die größte Hitze nach Osten geschoben werden. Hier wird es damm noch am heißesten während es im Westen und Südwesten abkühlt.

Alle Infos auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Von HD Regenradar bis Stormtracking

Auf kachelmannwetter.com finden Sie alles zum Verfolgen von Gewittern, schauen Sie sich auf unserer Übersichtsseite zu Unwettern um:

Kommentieren