Neue Gewitter ziehen aus Westen nach Thüringen!

Einzelne heftige Gewitter und Unwetter gab es heute Nachmittag bereits in Thüringen, aber nur örtlich. In Gera gab es Hagel und rund 50 Liter Regen pro Quadratmeter. Anderswo blieb es bis jetzt völlig trocken. Das ändert sich am Abend noch, denn die Kaltfront rückt mit kräftigen Schauern und Gewittern langsam aus Westen nach Thüringen vor. Dabei muss man am Abend bis in die frühe Nacht noch mit Platzregen und Überschwemmungsgefahr sowie mit örtlichem Hagel und örtlichen Sturmböen rechnen. Auf dem Radarbild erkennt man bereits die Gewitter im Westen, das Bild wird alle 5 Minuten erneuert und über die Playtaste kann man die Zugbahn der Gewitter sehen.

erfurt

Kommentieren