Nächster Kälteeinbruch bahnt sich an, nur vorübergehend milder

Zunächst sorgt das Hochdruckgebiet über Osteuropa für weiterhin kalte Nächte in Deutschland, aber auch sonnige Tage. Zum Wochenende stellt sich die Wetterlage dann langsam um. Vorübergehend gelangt etwas mildere Luft zu uns, bevor ab Sonntag erneut ein Einbruch polarer Kaltluft erfolgen kann.

Auch am Freitag ist es nochmal freundlich bei einem Mix aus Sonne und nur lockeren Wolken. Es wird allgemein etwas wärmer und die Temperaturen liegen am Nachmittag bei Seewind an den Küsten bei 7 bis 9 Grad. Sonst werden 12 bis 18 Grad erreicht. Am Samstag ist es bei wechselnder Bewölkung und ähnlichen Temperaturen wie am Freitag meist noch trocken, eventuell kommt ganz im Nordwesten schon erster Regen auf. Die Temperaturen ändern sich im Vergleich zum Freitag kaum.

Am Sonntag wird es voraussichtlich wechselhafter und mit Durchzug einer Kaltfront erneut deutlich kälter. Dieser Trend setzt sich mit Beginn der neuen Woche voraussichtlich fort. Unter wieder zunehmendem Hochdruckeinfluss wird es wohl wieder trockener, aber nachts kann es verbreitet frostig werden.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Beispiel Wetter-Trend für Frankfurt am Main

Ein Kommentar

  1. Wolfgang 24. März 2020

Kommentieren