Nächsten Montag reichlich Regen, oder nochmals Schnee?

Am nächsten Montag deutet sich eine spannende Wetterlage in Europa an, wobei es im Süden und Osten Deutschlands reichlich Niederschläge geben könnte.

Ein Tief bildet sich bereits morgen am Freitag über der Biscaya und zieht dann bis zum Montagmorgen nach Italien. Es bringt reichlich Regen zwischen Spanien und Italien, aber auch der Alpenraum sowie der Süden und Osten Deutschlands werden von dem Niederschlagsfeld am Montagnachmittag zunehmend erfasst. Dabei schaufelt das Tief auf seiner Ostseite milde Mittelmeerluft nach Osteuropa, gleichzeitig zapft es in Verbindung mit hohem Luftdruck über der östlichen Ostsee aber kalte Luft auf der Westseite an, die weit nach Süden transportiert wird.

ppmo

 

Dabei wird sich das Tief wohl teilen und ein neues Tief entsteht dann über der Slowakei mit Kurs nach Polen, so dass sich die Niederschläge zur Dienstagnacht wohl im Osten Deutschlands noch verstärken können.

ppabend

 

Wie schon erwähnt wird dabei kalte Luft von Skandinavien bis weit nach Südwesten geführt und erreicht sogar die Iberische Halbinsel. Die milde Luft östlich des Tiefs wird aus dem Gebiet zwischen der Adria und Griechenland bis in den Nordosten Polens geführt. Das wird schön verdeutlicht mit der Karte der Temperaturen am Montag in 1500 m über uns.

850

 

Genau zwischen den beiden Luftmassen bildet sich ein ausgedehntes Niederschlagsgebiet. Dabei kommt es auf wenige Kilometer an, ob daraus dann Schnee oder doch Regen fällt. Als Anhaltspunkt kann man sich etwa die 0 Grad Isotherme zu Hilfe ziehen. Alles Gebiete, wo die Temperatur in 1500 m Höhe mehr als 0 Grad hat, wird Regen haben. Alle die 0 Grad oder kälter haben, werden Schneefall bekommen, da hier auch in den unteren Luftschichten aus Nordosten kalte Luft präsent ist.

Man sieht auch bereits auf unseren HD-Karten beim Signifikanten Wetter, was in der Nacht zum Dienstag passieren könnte, wo Schnee oder Regen fällt.

dienacht

 

Es ist aber noch sehr unsicher, wo hin das Tief zieht, wie viel milde Luft in den Osten und Südosten Deutschlands gelenkt wird und wie stark die Niederschläge tatsächlich sein werden. Also ist es noch völlig offen, wo sich das Tief positioniert und wo es letztlich genau hin zieht.  Man sieht in unserer XL-Vorhersage für Dresden am Montagmittag Temperaturen zwischen 0 und 6 Grad. Von Schneefall bis reinem Regen ist also alles noch möglich. Geben Sie einfach mal Ihren Ort nach und schauen Sie nach den verschiedenen Berechnungen.

dresden

 

Wir halten darauf ein Auge und werden frühzeitig bei sicherer Lage hier im Wetterkanal weiter über dieses Tief berichten.

 

 


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regen- und Schneeradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche Messwerte aller Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com; wir behalten alle Daten im Archiv und löschen nichts. Außerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

Kommentieren