Nächste Woche warmes und meist trockenes Frühlingswetter

Die Wetterumstellung kommt wie hier bereits berichtet am Wochenende, wenn zunehmend mildere und vor allem am Montag auch warme Frühlingsluft aus Südwesten heranweht. In der nächsten Wochen tendieren immer mehr Wettermodelle zu insgesamt sehr mildem bis warmen Frühlingswetter. Dabei sind nur zeitweise schwache Tiefdruckstörungen möglich.

Am Sonntag ist landesweit sonniges und sehr mildes bis warmes Frühlingswetter zu erwarten. Die Temperaturen steigen weiter an und liegen am Nachmittag bei 14 bis 17 Grad in der Osthälfte. Im Westen werden 18 bis etwa 21 Grad erreicht. Am Montag wird es noch etwas wärmer. Dann sind auch im Norden rund 20 Grad möglich, im Westen und Südwesten örtlich sogar bis zu 24 Grad. Dazu gibt es erneut viel Sonne. Abends könnten dann im Westen bereits Schauer aufziehen. Dies ist aber noch unsicher.

In einer südwestlichen Strömung erreicht uns am Dienstag ein wahrscheinlich nur schwach ausgeprägter Tiefausläufer, der örtlich ein paar Schauer bringen kann und in der Nordwesthälfte etwas weniger warme Luft heranführt. Anschließend setzt erneut eine Erwärmung ein mit Tageshöchstwerten von oft über 20 Grad, im Westen wären sogar bis knapp 25 Grad denkbar. Logischerweise ist das alles noch nicht ganz sicher, aber die kommende Wetterumstellung könnte nachhaltiger sein. Verfolgen Sie dazu den 14 Tage-Trend:

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Beispiel Wetter-Trend für Frankfurt am Main

3 Kommentare

  1. marcel schamel 2. April 2020
  2. Susanna Moessner 2. April 2020
  3. Paul 3. April 2020

Kommentieren