Nächste Woche noch wärmer – bis 30 Grad möglich

Vorstoß sehr warmer Luft aus Südwesten

In der neuen Woche bleibt es am Montag zunächst meist ähnlich warm wie schon am Wochenende. Schauer und Gewitter sind örtlich noch im Osten und in Bayern möglich, sonst bleibt es voraussichtlich meist trocken. Später nähert sich eine Warmfront mit dichten Wolken dem Nordwesten und Westen an.
Dabei stößt am Dienstag ein Schwung deutlich wärmerer Luft von Südwesten her nach Deutschland, wie die Wetterlage in der Karte unten für den Luftdruck zeigt. In der Südwesthälfte sind dann schon Höchstwerte um oder sogar in den Tieflagen etwas über 25 Grad möglich.

de_model-de-310-1_modusa_2017051300_90_1642_149

30 Grad durchaus möglich

Am Mittwoch stößt die sommerliche Warmluft dann bis in den Norden und Osten vor, auch hier wird es dann wahrscheinlich vielerorts für Höchstwerte um oder über 25 Grad reichen. Leicht wechselhaft gestaltet sich das Wetter aber möglicherweise in der Nordwesthälfte. Vor allem nach dem US Modell bleibt es hier bei doch zeitweise einigen Wolken und auch Schauern oder Gewitter. Ganz sicher ist das aber noch nicht.

Am Mittwoch wären nach jetzigem Stand vor allem im Westen und Südwesten, am Donnerstag mit einer anrückenden Kaltfront besonders im Osten Höchstwerte zumindest örtlich um 30 Grad möglich.

Die XL Vorhersage mit dem Vergleich zahlreicher Wettermodelle zeigt am Beispiel für Dorsten in NRW und für Karlsruhe Mittwoch schon bis 28 Grad, örtlich kann es natürlich auch wärmer werden, sodass 30 Grad drin sind.

trend_dorsten

trend_karlsruhe

Zeitpunkt und Ablauf der Kaltfront noch unsicher

Sie sehen oben im Trend, dass er in der zweiten Wochenhälfte wahrscheinlich wieder abwärts geht. Schrittweise von Nordwesten nach Südosten mit einer Kaltfront. Wie schnell diese durchzieht und wie stark die Abkühlung ausfällt, ist aber noch offen. Dabei wären natürlich auch Gewitter und Unwetter möglich. Für Details ist es aber jetzt noch viel zu früh.

 



Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.