Nach Tropennächten und großer Hitze kommt am Wochenende die Wetterumstellung

Der kurze Hitzevorstoss in den nächsten beiden Tagen äußert sich neben großer Hitze am Tag auch durch sehr warme Nächte. Am Wochenende wird die Heißluft dann nach und nach ostwärts abgedrängt und es setzt sich kühlere Luft vom Atlantik her durch.

Heute beginnt der Tag bedingt durch eine Warmfront zunächst mit vielen Wolken und zeitweise leichtem Regen. Während es im Süden und in der Mitte am Vormittag schnell trockener und zunehmend auch sonniger wird, bleibt es im Norden und Nordwesten stark bewölkt und es regnet gelegentlich leicht. Am Nachmittag finden sich dann im Nordosten die dichtesten Wolken und es kann hier auch noch etwas tröpfeln. In der Mitte und vor allem im Süden ist es dagegen sonnig und heiß mit Höchstwerten von über 30, im Südwesten auch stellenweise auch um 35 Grad. Im Nordwesten ist ab dem späten Nachmittag nicht auszuschließen, dass sich vereinzelt Gewitter bilden. Falls sich diese entwickeln sollten, können diese punktuell heftig ausfallen.

Die Nacht zum Freitag wird im Westen, vor allem in den Ballungsräumen von NRW außergewöhnlich warm. Hier sind teilweise Tiefstwerte von teilweise nicht unter 25 Grad möglich. Dazu können weiterhin im westlichen Niedersachsen vereinzelte kräftige Gewitter nicht ausgeschlossen werden.

Am Freitag sind im Westen und Norden vielen Wolken zu erwarten und es kann gelegentlich etwas regnen, später sind auch örtlich kräftige Gewitter möglich. Im Osten und Süden erreicht dagegen der Hitzevorstoss seinen Höhepunkt und es ist durchweg sonnig mit Temperaturen von 37 Grad sehr heiß.

Am Wochenende setzt sich von Westen her nach und nach kühlere Luft durch. So überwiegen am Samstag die Wolken im Süden und Osten und es fällt hier zeitweise Regen, teils auch schauerartig verstärkt und lokal gewittrig. Im Südosten von Bayern sind auch noch örtlich kräftige Gewitter nicht ausgeschlossen. Rückseitig gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken und vor allem im Nordwesten auch einzelne Schauer. Am Sonntag ist es im Norden recht unbeständig und windig. Es ziehen einige teils kräftige Schauer und örtliche Gewitter durch. Weitgehend trocken bleibt es voraussichtlich im Osten. Die Temperaturen gehen noch etwas zurück und erreichen kaum mehr 25 Grad.

Alle Infos auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Kommentieren