Mittelgebirge: Vor Milderung nochmals Schneenachschub

Höhenkalte Luft bestimmt heute und auch morgen das Wetter in Deutschland. Die Schneefallgrenze liegt nur bei 600 bis 800 Meter. Darüber kommt in einigen Mittelgebirgen noch mal einiges an Neuschnee zusammen. Und vom Schwarzwald bis zu den Alpen wirkt sich auch noch ein Randtief mit Schneefällen aus.

170306wetter

Das Randtief zieht ab dem späten Montagnachmittag bis in die Nacht zum Dienstag über den äußersten Südwesten und Süden Deutschlands hinweg. Das zugehörige Regen- und Schneefallgebiet überquert den Südwesten bis in die Nacht.

170306regensummen_hd

Die Karte aus dem HD-Modell zeigt die erwarteten Niederschlagssummen bis Mittwoch früh. In zahlreichen Mittelgebirgen werden mehr als 15 Liter pro Quadratmeter, im Schwarzwald verbreitet mehr als 30 Liter pro Quadratmeter gerechnet.

170306schneesummen_hd

Der Schneeanteil von den Niederschlagsmengen bis Mittwoch früh. Vor allem im Schwarzwald fällt der größte Teil des Niederschlags als Schnee.

170306schneehoehen

Die erwarteten Schneehöhen am Mittwochmorgen aus dem SuperHD-Modell. Im Hochschwarzwald und auch in den Alpen liegt einiges an Schnee, im Alpenvorland sogar bis in die Täler. Und selbst wenn es ab Wochenmitte milder wird, sollte man jetzt noch nicht die Sommerreifen aufziehen. Weitere Kaltlufteinbrüche sind auch jetzt im März und im April jederzeit möglich und ganz normal für die Jahreszeit.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren