Luftmassengrenze wird neu aktiviert – gebietsweise Schnee und Glätte!

Derzeit liegt über Deutschland eine ausgeprägte Luftmassengrenze. Sie trennt eisige Frostluft auf ihrer Nordostseite von milder Meeresluft auf der Südwestseite. Die Grenze verläuft diagonal von Nordwest nach Südost genau durch Deutschland. Wie markant die Temperaturunterschiede sind, zeigen schön die Temperaturen vom Sonntagmorgen um 06 Uhr.

obs_2016_01_03_05_00_2_1

In der Nacht zum Montag zieht erneut ein atlantischer Tiefausläufer mit Niederschlägen heran. Er versucht gegen die frostige Luft anzukommen und sie nordostwärts zu verdrängen, was aber nicht endgültig gelingen wird. So muss im Übergangsbereich zur frostigen Luft mit Schneefall und Glätte gerechnet werden – auch gefrierender Regen mit Glatteis ist stellenweise möglich! Im Berufsverkehr wird es also gebietsweise zu Behinderungen kommen. Wo dies der Fall sein wird, erfahren Sie im Folgenden.

Der neue Niederschlag wird ab dem Abend im Westen einsetzen und sich bis Montagmorgen etwa auf eine Linie Bremen – Harz – Vogtland ausbreiten. Dabei geht der anfängliche Regen weiter nach Osten hin in Schnee über. Betroffen sein von Schnee und Glätte werden am Montagmorgen besonders die Gebiete vom Emsland und Ostfriesland bis nach Bayern. Die folgende Animation zeigt den Ablauf von Sonntag, 22 Uhr bis Montag, 12 Uhr. Grün ist Regen, blau ist Schnee, rot gefrierender Regen. Dies soll nur den groben Ablauf zeigen, denn bei Luftmassengrenzen können wenige Kilometer zwischen Schnee und Regen entscheidend sein, sodass die Berechnung des HD Wettermodells von der späteren Realität auch etwas abweichen kann. Schauen Sie sich dazu bei Interesse auch unser Super HD Modell an sowie die berechneten Schneehöhen.

animation_schnee

Auch in den kommenden Tagen wird uns die Luftmassengrenze weiter beschäftigen. Sie wird am Dienstag und Mittwoch wahrscheinlich irgendwo zwischen der Nordsee und Brandenburg oder Sachsen liegen, also in ihrem Südteil etwas weiter nach Nordosten vorankommen. Wir bleiben im Wetterkanal natürlich dran und berichten immer aktuell auch auf Twitter und Facebook.

 


Das HD Niederschlagsradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem NEU: exklusive Super HD Modellkarten sowie kompakte Wettervorhersage – alles auf einen Blick!

2 Kommentare

  1. Stefan 3. Januar 2016

Kommentieren