Live-Wetter-Ticker: Gewitter, örtlich Unwetter in der Nacht zum Sonntag

In der Nacht zum Sonntag können sich in der Westhälfte des Landes kräftige Gewitter bilden. Am größten ist die Unwettergefahr durch heftige Gewitter mit größerem Hagel, schweren Sturmböen und Platzregen in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und dem westlichen Niedersachsen. Im weiteren Verlauf können sich die Gewitter auch weiter nach Norden und Osten ausdehnen. Am Sonntag drohen weitere Gewitter. Dafür werden wir ggf. am Sonntag einen neuen Live-Ticker schalten.

Welche Orte genau von Gewittern und Unwettern betroffen sein werden, ist immer nur kurzfristig mit dem Radar absehbar. Wir geben deswegen in diesem Liveticker laufend neue Infos, wo es kracht, wo sich gerade Unwetter bilden und was auch am Sonntag noch droht.

Infos zur Gewitterlage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

Lassen Sie sich informieren durch Meteosafe und abonnieren Sie die neue Pflotsh-Storm-App.



Folgen Sie uns dazu auf Twitter oder werden Sie Fan von Kachelmannwetter bei Facebook!

Die wichtigsten Links:

Ticker aktualisieren


04:11 Uhr: Die Gewitter „fächern“ sich nun etwas auf und verlieren an Intensität, trotzdem in den nächsten Stunden noch Radar verfolgen (punktuell können immer noch gröbere Sachen auftreten) –> zum Radar (für Details in die Länder und Kreise). Wir beenden hiemit allerdings die Live-Berichterstattung und bedanken uns für ihr Interesse. Kommen Sie noch alle gut durch die Nacht – und bis morgen Abend/Nacht, wenn dasselbe – nämlich Gewitter/Unwetter dem Süden/Osten Deutschlands bevorstehen.

04:08 Uhr: Die Niederschlagsmengen aus NRW zwischen 3 und 4 Uhr (zum Ablesen in die Länder/Klick auf Zahl).

03:59 Uhr: Wir werfen schon mal einen Blick nach vorne – auf den Sonntagabend/die Nacht auf Montag –> hier via Menü stundenweise voranklicken: Es gibt erneut schwere Gewitter/Unwetter, diesmal ziehen sie aus der Schweiz heraus und ziehen über Baden-Württemberg und Bayern nordostwärts. Wir halten Sie mit einem neuen Live-Ticker ab Sonntagabend auf dem Laufenden.

03:32: Breckerfeld, Halver, Marienheide, Schalksmühle, Wipperfürth – Flash-Flood-Warnungen/Überflutungswarnungen für diese Ortschaften –> der Warntext im Detail

03:14 Uhr: Die Regenmengen zwischen 2 und 3 Uhr – hier zum Ablesen (in die Länder/Klick auf Zahl).

03:00 Uhr: Wie geht es weiter bis Sonntagmittag? – Hier die Simulation der Radarbilder verfolgen: Die Gewitter/Unwetter ziehen in den frühen Morgenstunden über Hessen und Niedersachsen hinweg (unter allmählicher Abschwächung), am Vormittag auch noch über die Altmark – dann stark abgeschwächt in Richtung Norddeutschland.

02:37 Uhr: Die Unwetter vom Satellit aus -> das Top-Alarm-Satellitenbild (mit Mouseover Temperatur an der Wolkenoberseite sehen)

02:26 Uhr: Es hat in der letzten Stunde in vor allem am Mittelrhein und im Bergischen kräftig geschüttet. So sind in Solingen über 40 mm Regen gefallen. ->Regenmengen bis 2 Uhr

02:14 Uhr: Wir zählen immer noch über 13.000 Blitze in der letzten halben Stunde im Deutschlandausschnitt. Das ist für die Uhrzeit schon beachtlich und sorgt mancherorts für eine spektakuläre Lichtershow.

01:56 Uhr: Derzeit ist für viele in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz nicht an Schlaf zu denken. Neben der beeindruckenden Blitzshow gibt es auch den einen oder anderen wilden und lauten Hausrüttler.

01:42 Uhr: Vor allem im Südwesten des Landes ist es immer noch sehr warm mit Temperaturen von über 25 Grad. Schwül ist es übrigens fast überall. ->aktuelle Temperaturen

01:08 Uhr: In Rheinland-Pfalz ziehen neue starke Gewitter über das Mittelrheintal hinweg und erreichen in Kürze den Westerwald und dann auch das Siegerland.

00:39 Uhr: Man erkennt, dass den stärksten Echos in NRW mäßig starke Regenechos vorweglaufen. Damit ist die Energie etwas raus und es konzentriert sich auf einige Neubildungen im Saarland und in Rheinland-Pfalz ->aktuelles HD-Radar

23:55 Uhr: Wir haben ein kleines Videoupdate zu der aktuellen Unwetterlage gemacht ->Unwetter-Spezial auf Youtube

23:28 Uhr: Im Süden von NRW gibt es einigen rotierende Zellen. Dabei kann es auch zu einzelnen Tornados kommen. ->aktuelles Stormtracking

22:42 Uhr: Es ist überall schwülwarm und die Taupunkte liegen teilweise bei über 20 Grad ->aktuelle Taupunkte

22:11 Uhr: Das blitzintensive Gewittersystem nähert sich jetzt dem Großraum Aachen. Hier besteht in Kürze hohe Unwettergefahr.

22:05 Uhr: Der Blick auf die aktuellen Blitze zeigt, dass der Schwerpunkt der Aktivität derzeit über Belgien liegt, aber den Westen Deutschlands bereits schrammt. Und es soll noch einiges nachkommen. ->aktuelle Blitzanalyse

21:37 Uhr: Unsere HD-Hagelanalyse zeigt über Nordfrankreich eben Hagel von rund 5 Zentimeter. Sie können das Hagelrisiko in den Gewittern laufend hier verfolgen, die genaue Korngrößen gibt es bei uns mit einem Abo+Zusatzfeatures.

21:30 Uhr: In Luxemburg wüten zurzeit schwere Unwetter mit Hagel und schweren Sturmböen. So wurden an mehreren Station in der letzten Stunde Windböen von über 100 km/h gemessen. -> Windböen Luxemburg

21:09 Uhr: Aus Frankreich kommen einige Meldungen von großem Hagel von über 5 bis vereinzelt 10 Zentimeter, den es heute Nachmittag und Abend gegeben hat. Auch bei uns ist heute Nacht örtlich Großhagel um 5 Zentimeter durchaus möglich.

20:49 Uhr: Im Vorfeld des Clusters über Frankreich haben sich zwischen den Ardennen und Luxemburg bereits ein paar schwere Gewitter gebildet. ->aktuelles Stormtracking

20:28 Uhr: Man kann an den Blitzen gut erkennen, dass der Gewittercluster über Frankreich Zugrichtung Ardennen, Eifel, Luxemburg und Saarland nimmt. ->aktuelle Blitzanimation

19:59 Uhr: Der neue Super HD-Lauf sieht für das Saarland, Rheinland-Pfalz und NRW weiterhin recht deftig aus. ->Windböen aktuelles Super HD

 

19:29 Uhr: In der Radarübersicht kann man auch auf das Europaradar wechseln. Hier sieht man langsam den Gewitterkomplex über Frankreich ->Radar HD Europa

18:53 Uhr: Bei uns finden Sie auch das Regenradar von Frankreich. Dies ist aber leider nur mit einstündiger Verzögerung verfügbar ->Regenradar Frankreich

18:30 Uhr: In Frankreich wurden in der letzten Stunde in den Gewittern schwere Sturmböen gemessen ->Windböen Frankreich

18:20 Uhr: In Paris tobt gerade ein blitzintensives Unwetter ->Blitze Großraum Paris

17:59 Uhr: Auf dem Satellitenbild sieht man die hochreichenden Gewitterzellen über Frankreich. Über Lothringen, dem Elsass und großen Teilen Belgiens scheint dagegen noch verbreitet die Sonne. Hierhin verlagern sich die Gewitter in den Abendstunden. ->aktuelles Satbild Frankreich

17:38 Uhr: Über Frankreich ist die Unwetterlage bereits im vollen Gange. Heftige Gewitter, einzelne Superzellen ziehen langsam nordostwärts und damit auf Deutschland zu .

17:22 Uhr: Die aktuellen Wettermodelle zeigen weiterhin, dass in der Nacht teils schwere Gewitter auf den Westen übergreifen sollen.

17:20 Uhr: Herzlich Willkommen im Liveticker von Kachelmannwetter! Hier finden Sie den ganzen Abend und die Nacht über laufend Infos zur Gewitterlage in der kommenden Nacht.


4 Kommentare

  1. Typisch Jan 19. Juni 2021
  2. Petra 19. Juni 2021
  3. Moriona 20. Juni 2021
  4. Anna 20. Juni 2021

Kommentieren