+++ Live-Wetter-Ticker: Gewitter mit Unwettergefahr im Osten +++

Im äußersten Osten und Nordosten Deutschlands liegt sommerlich warme Luft, während in den Westen und Süden deutlich kältere Meeresluft eingeflossen ist. Im Bereich der wärmeren Luft sowie im Übergangsberich zur kühlen Luft, können sich über den östlichen Landesteilen örtlich unwetterartige Gewitter mit Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen entwickeln. Vereinzelt sind vor allem in Sachsen, Brandenburg und eventuell auch bis Mecklenburg-Vorpommern Tornados möglich. Wir informieren in diesem Ticker ständig über die aktuellen Entwicklungen.

Die wichtigsten Links:

Radar HD (bis in Landkreise klicken – >Play für Zugrichtung der Schauer/Gewitter)

Blitzanalyse (Klick in Bundesland/Landkreis – dann Klick auf Blitz)

Aktuelle Temperaturen

Aktuelle Windböen

Vorhersage 2 Tage und 5 Tage (einfach Ort eingeben)

Folgt uns auch auf Twitter oder werdet Fan von Kachelmannwetter bei Facebook!

+++ Es gibt eine Radar und Blitz HD App für iOS im AppStore! Android? Kommt in den nächsten Tagen, letzte Bugs werden noch behoben! Dennoch ist alles, was in der App ist, auch im Browser mobil optimiert! +++


Der Live-Ticker ist beendet, gegebenenfalls starten wir im Laufe des Dienstags einen neuen zur erneuten Gewitterlage im Osten Deutschlands.

03:25 Uhr: Mit den Regensummen verabschieden wir uns aus dem Live-Ticker.  Anhand der Regensummen der letzten 6 Stunden sieht man sehr schön die Zugbahn des Gewitterkomplexes und wo es besonders heftig geschüttet hat (violett).  Zwischen Brandenburg an der Havel und Brück fielen lokal sogar über 70 l/qm Regen! Für die genaue Ansicht: ins Bundesland und dann in den Landkreis klicken! -> zur Regensummenkarte

regen_2016_05_23_23_50_2_73

03:20 Uhr: Die Gewitter im Norden fallen nun mehr und mehr in sich zusammen…

02:50 Uhr: In einem Streifen etwa von Schwerin bis nach Neustrelitz gibt es stellenweise noch kräftige Gewitter mit Starkregen.

blitze_2016_05_24_44_0045

02:25 Uhr: Der Gewitterkomplex hat sich mittlerweile von Brandenburg weiter nach Nordwesten verlagert. Besonders in Mecklenburg-Vorpommern sind kräftige Gewitter dabei mit Starkregen : -> zur Blitzanalyse

px250_2016_05_24_2_0020

02:10 Uhr: Die höchsten Regenmengen der letzten Stunde: 10 l/qm in Kuhbier, 11 l/qm in Schwerin, 14 l/qm in Perleberg.

00:44 Uhr: Es ist für den Osten der lang ersehnte Regen – der Mai war bisher hier äußerst dürftig! Die Regensummen seit 1. Mai, zum Vergrößern klicken und für Details in Land/Kreis reinklicken:

regen_2016_05_23_05_50_2_130

Nachtrag 21:25 Uhr: Schönheide in Brandenburg, aufgenommen von unseren Wettermeldern. Einfach Fotos und Videos hier posten, die werden dann umgehend live hier veröffentlicht.

13254678_952551124863430_7222659660502097959_o

00:22 Uhr: Großflächiger Starkregen mit einzelnen Blitzen erobert nun Niedersachsen von Osten her; zum Anschauen klicken, >Play für Zugbahn und Entwicklung letzte Stunde, für Details in Land/Kreis

px250_2016_05_23_45_2215

00:15 Uhr – Abrechnung für Berlin: die stärkste Böe wurde in Berlin-Dahlem gemessen, gleichzeitig die stärkste Deutschlands von ganzen Tag!

obs_2016_05_23_22_00_40_11

Und hier sind alle Regenmengen Berlins von 23 bis 0 Uhr.

23:50 Uhr: Alle Berlin-Blitze – für Analyse einfach auf Blitz klicken:

23:45 Uhr: Blitzeinschlag in den Berliner Fernsehturm! Und es war nicht nur einer! Hier gehts zur Blitzanalyse!

23:42 Uhr:

23:39 Uhr: So gehts weiter heute Nacht mit #gewitter: hier Stunde für Stunde durchklicken, für Details in Land/Kreis reinklicken:

model_moddeuhd_2016052318_4_2_155

23:34 Uhr: Was ein MCS ist:

23:29 Uhr: Alle Regensummen der letzten drei Stunden von 20 bis 23 Uhr, beeindruckend! Zum Vergrößern klicken:

obs_2016_05_23_21_00_2_84

23:27 Uhr: utopische Regenmengen kommen zustande. Beispielsweise 30 Liter in einer Stunde in Hoyerswerda. -> Zu den Messwerten

23:22 Uhr: Die Messwerte zeigen: es gab Sturmböen in der Lausitz, 80 km/h in Cottbus, 81 km/h zuvor in Hoyerswerda!

23:18 Uhr: Nicht nur Berlin, auch Mecklenburg, Brandenburg und Sachsen-Anhalt unter teils tierischen Gewittern, atemberaubend flächendeckend! Guckt in der Blitzanalyse, welcher Blitz in eurer Nähe eingeschlagen hat – und guckt aufs Radar, wos hinzieht (>Play), für Details in Land/Kreis

23:12 Uhr: BERLIN – JETZT! 

Dabei sind Starkregen, Sturmböen und kleiner Hagel!

Alle Blitze HIER – das Regenradar HIER – bessere Übersicht Brandenburg, für Zugbahn >Play klicken!

22:59 Uhr: 

22:51 Uhr: Kräftiges Gewitter für Berlin jetzt aus Süd bis Südost! –> HD Radar aktuell

22:22 Uhr: Die 6stündigen Regensummen bis kurz vor 21 Uhr. Stellenweise über 50 Liter – für Details in Länder/Landkreise.

regen_2016_05_23_18_50_2_73

22:20 Uhr: 

22:13 Uhr: 30 l/qm in einer Stunde in Hoyerswerda und Doberlug-Kirchhain! >Messwerte

22:12 Uhr: Hbf Halle an der Saale überschwemmt

21:54 Uhr: Schwere Gewitter aus dem südlichen Brandenburg könnten auch noch knapp Berlin erreichen. Besteht aber noch die Möglichkeit, dass gröbere Dinge südwestlich vorbeiziehen. >>HD unbedingt verfolgen

21:54 Uhr: Hagel Hoyerswerda

21:37 Uhr: Bis zu 23 Liter in einer Stunde wurden örtlich von 20-21 Uhr gemessen. –> Messwerte Niederschlag 1h

21:24 Uhr: Zusammengepappte Hagelkörner, Oberlausitz

21:15 Uhr: Das Gewittersystem im Osten im Überblick. Verlagert sich nach Nordwesten, wie in der Animation hier zu sehen. Es drohen vor allem Überschwemmungen, besonders am Ostende, wie im Bild vor Senftenberg, auch Hagelschlag!

px250_2016_05_23_40_1910

21:11 Uhr: Kräftiges Gewitter mit Hagel im östlichen Sachsen bei Hoyerswerda nun! –> HD Radar Sachsen

21:00 Uhr: Im Top Alarm Satellitenbild, wo die Wolkenobertemperaturen angezeigt werden, ist das Ausmaß des großen Gewitterclusters zu sehen. Das orange deutet auf Temperaturen unter -60 Grad hin, hier reichen die Wolken besonders hoch in den Himmel und die Gewitter und der Regen sind besonders intensiv.

sat_2016_05_23_18_50_2_121

20:51 Uhr: Sachsen-Anhalt rückt nun mehr in den Fokus. Viel Regen mit Gewittern steht von Südosten her auf dem Plan. Das HD Radar dazu.

20:48 Uhr: Nachtrag zu gestern: Bei einem kräftigen Gewitter in Paderborn, wurde dieses Windrad zerstört. Danke an Benedikt L. für das Bild.

13282448_10206617159290276_1148100688_o

20:43 Uhr: Halle an der Saale

20:40 Uhr: Starkregen auf der A4 in Sachsen

20:35 Uhr: Fast 5.000 Blitze über Deutschland und den Nachbarländern in den letzten 30 Minuten! Die meisten davon rund um Sachsen, wo auch Starkregen und Überschwemmungen nun anzutreffen sind. (siehe Meldung 20:20 Uhr). Man kann in die Bundesländer und in die Landkreise klicken, unten unter der Karte steht die Anzahl der Blitze. Und wenn man im Landkreis dann auf den Blitz klickt, kann man genau sehen, wie stark dieser war und wo genau er eingeschlagen hat:

blitze

 

20:20 Uhr: Kräftiger und gewittriger Regen fällt derzeit im Norden Sachsens. Da die Gewitter nur sehr langsam ziehen besteht recht verbreitet unter den roten Regenechos Überschwemmungsgefahr! Parken Sie nicht in Senken und versuchen Sie nicht, durch vermeintlich flaches Wasser einer überfluteten Straße zu fahren! 

radar

 

19:56 Uhr: Und hier mal ein eindrucksvolles Foto vom Gewitter derzeit über Hamburg!

 

19:55 Uhr: In Lauenburg kam Platzregen runter und überschwemmte einige Straßen:

 

19:50 Uhr: Die Vor-Ort-Untersuchung der Schäden in Minden-Meißen (NRW) hat heute ergeben, dass dort am Sonntag Gewitterböen die großen Schäden angerichtet haben und es sich nicht um einen Tornado handelte. Die Schäden, aber auch die Berichte, Fotos und Videos der Anwohner sprechen eine deutliche Sprache. Schon das Radarbild zum Zeitpunkt des Unwetters ließ Zweifel aufkommen. – Mehr folgt morgen in einem ausführlichen Bericht. /TS

Minden

 

19:40 Uhr: Vorsicht in Dresden! Im Osten der Stadt bildet sich grade eine schmale Gewitterlinie mit Gefahr von Hagel und schweren Sturmböen, zieht nach Nordwesten und könnte die Innenstadt erwischen! Mit der Playtaste sieht man die Entwicklung und die Zugbahn:

radar

 

19:25 Uhr: Bekommt eventuell Dresden noch ein schweres Gewitter heute Abend? Über dem Osterzgebirge schleicht sich grade aus Südosten ein Gewitter mit Platzregen, Hagel und Sturmböen über das Erzgebirge mit Kurs in Richtung Dresden! Bitte das Radar im Auge behalten, wenn man in Dresden wohnt und eventuell zu Hause bleiben, wenn das Gewitter diese Stärke beibehält! Einfach „Playtaste“ beim Radar drücken und sehen, wo das Unwetter genau hin zieht, ob es schwächer oder stärker wird:

radar

 

19:15 Uhr: In Hamburg ist nun ebenfalls ein Gewitter entstanden und zieht nur sehr langsam. Betroffen ist vor allem die Stadtmitte und der Nordwesten der Stadt mit Platzregen und auch hier mit violettem Kern und Hagelgefahr! Zudem können schwere Sturmböen auftreten! Bitte das Radar und die Zugbahn im Auge behalten, wenn man dort in der Nähe wohnt. Dazu einfach mit „Play“ die Animation starten.

radar

 

19:00 Uhr: Auch in der Prignitz ist nun eine Gewitterzelle in nur kurzer Zeit entstanden und hat nun kräftigen Regen, bei Pritzwalk ist in dem violetten Kern sogar Hagel mit dabei. Es muss hier auch mit schweren Sturmböen gerechnet werden!

radar

 

18:45 Uhr: Vorsicht in der Sächsischen Schweiz/Osterzgebirge! Da scheint wohl langsam was gröberes von Tschechien rüber zu kommen. Wenn man Play drückt sieht man auf der Animation, dass auch eventuell noch Dresden von dem Gewitter erwischt werden könnte. Momentan da Platzregen mit Überschwemmungen und Gefahr von schweren Sturmböen. Ebenso deuten die lila Pixel im Radar auf Hagel hin! Bitte immer wieder Radar schauen und die Zelle im Auge behalten, wenn man dort wohnt!

radar

 

18:30 Uhr: Knapp östlich von Lüneburg steht eine kleine Gewitterzelle mit Platzregen und auch kleinem Hagel nahezu an Ort und Stelle! Hier besteht die Gefahr von Überschwemmungen und auch schwere Sturmböen bis hin zu Orkanböen sind hier nicht ausgeschlossen! Wenn man mit Play die Animation startet sieht man, wie das Gewitter aus dem „nichts“ entsteht und kaum zieht:

radar

 

18:20 Uhr: Über 4.000 Blitze nun im Kartenausschnitt Deutschland und Nachbarländer allein in den letzten 30 Minuten! Die meisten davon in Tschechien, doch die Gewitter schwappen so langsam über das Erzgebirge, bzw. es werden neue Gewitter in Sachsen „angebaut“. Für mehr Details in die Bundesländer, dann in die Landkreise und dann auf den Blitz klicken. So kann man genau sehen, wie stark die Blitze sind und wo die Blitze straßengenau eingeschlagen sind.

blitze

18:10 Uhr: Die Gewitter in Schleswig-Holstein stehen fast an Ort und Stelle, ziehen nur sehr langsam und die Gefahr von Überschwemmungen ist hier deutlich erhöht. Wenn man „Play“ drückt, kann man die Animation starten und man kann in die Landkreise klicken für mehr Details, wo es grade am stärksten regnet oder regnen wird.

radar

 

17:55 Uhr: Zwei kleinere Gewitter schon in Brandenburg, derzeit noch weit von der Hauptstadt Berlin weg.

px250_2016_05_23_40_1550

17:47 Uhr: Zwei Schwerpunkte der Gewitter derzeit: Einmal im Norden vom östlichen Niedersachsen bis Schleswig-Holstein, zum anderen zahlreiche Gewitter von Tschechien bis nach Sachsen, Nordostbayern, Ostthüringen. Radar HD (bis in Landkreise klicken – >Play für Zugrichtung der Schauer/Gewitter)

17:42: Das Satellitenbild mit den Wolkenobertemperaturen zeigt den mächtigen Gewittercluster von Tschechien kommend. Er verlagert sich nordwärts.

sat_2016_05_23_15_30_2_121

17:31 Uhr: Es geht auch östlich in der Warmluft los: Erste Gewitterzelle in der Uckermark.

17:25 Uhr: Im Erzgebirgskreis kommt es nun deftig rein, viele Blitze!

17:15 Uhr: Entlang einer Linie ordnen sich einige Gewitter an. Östlich davon liegt die wärmere Luft und auch dort besteht später noch die Gefahr, dass sich einzelne kräftige Gewitter entwickeln. Vor allem die starke Gewitterzelle von Tschechien (bei Prag) zieht allmählich Richtung Sachsen. >aktuelle Blitze

px250_2016_05_23_2_1505

17:00 Uhr: Bildung einer Linie mit teils kräftigen Regenschauern und Gewittern im Norden. –>zum aktuellen HD Radar hier lang

px250_2016_05_23_51_1450

16:55 Uhr: Erste Gewitter haben es nun nach Sachsen geschafft und auch im Nordosten Bayerns blitzt es hier und da mit Platzregen. Die Gewitterzone reicht derzeit bis nach Hamburg und Schleswig-Holstein, wo einzelne Gewitter oder kräftige Schauer aktiv sind. >> Blitzanalyse (Klick in Bundesland/Landkreis – dann Klick auf Blitz)

16:40 Uhr: Gewitter Oldenburg

16:39 Uhr: Vom großen Gewittercluster über Tschechien, wehen die hohen Wolkenfelder bis nach Leipzig. Zu sehen im Top Alarm Satellitenbild. Dieses zeigt die Temperatur der Wolkenoberseite an, welche mit unter -60 Grad über Tschechien auf unwetterartige Gewitter hindeutet.

16:35 Uhr: Gewitter mit kleinem Hagel nun über Hamburg-Billstedt.

16:19 Uhr: Große Temperaturunterschiede in Deutschland: teils einstellig im Süden mit nur 5 Grad in Oberstdorf und 8 Grad in München, bis 29 Grad dagegen im äußersten Osten.

obs_2016_05_23_14_00_2_1

16:10 Uhr: Eine Linie mit nun stellenweiser Schauer- und Gewitterbildung lässt sich von Tschechien über Sachsen-Anhalt bis Hamburg erkennen. >Play für Animation und Zugrichtung im HD Radar

15:55 Uhr: Die derzeit stärksten Entwicklungen gibt es in Tschechien. Das Gewittersystem verlagert sich nordwärts Richtung Sachsen, wobei abzuwarten ist, was passiert, wenn es auf das Erzgebirge trifft. Schwächt es sich ab oder werden damit neue Gewitter ausgelöst? Wir bleiben dran, jeder kann es aber auch selber mit dem HD Radar verfolgen.

15:45 Uhr: Wie begrenzt Gewitter meistens sind, zeigt sich derzeit gut in Hamburg. Einige Stadtteile trocken, die anderen (rot) Gewitter mit Starkregen. Niemand kann auch nur 2 Stunden vorher vorhersagen, dass das Gewitter jetzt genau dort liegt und nicht 10 km weiter östlich oder westlich.

px250_2016_05_23_67_1335

15:35 Uhr: Etwas wärmere und vor allem feuchte Luft liegt auch in größeren Teilen Niedersachsens und in Schleswig-Holstein. Hier kann es ebenfalls kräftige Regenschauer und einzelne Gewitter geben. Die Unwettergefahr ist aber geringer als im Osten. Derzeit ist genau in Hamburg ein durchaus lokal kräftiges Gewitter aktiv. –> HD Radar Hamburg

15:30 Uhr: Die größte Unwettergefahr, wenn natürlich auch nur örtlich begrenzt in kräftigen Gewittern, dürfte am Abend in Sachsen, Brandenburg, Berlin und Teilen von Mecklenburg-Vorpommern bestehen. Diese Länder liegen genau im Übergangsbereich zur sommerlichen Luft auf der Ostseite der Luftmassengrenze, wie die Temperaturen hier schön veranschaulichen.

15:25 Uhr: Der Ticker ist gestartet – erste kleinere Gewitter gibt es schon in Deutschland, wie aktuell in Thüringen und in Bayern. Der Fokus liegt zudem auf einem größeren Gewittersystem über Tschechien, das sich nordwärts verlagert.

–> Zur aktuellen Blitzanalyse (Klick in Bundesland/Landkreis – dann Klick auf Blitz)

blitze_2016_05_23_2_1315

 

 

 

 

Kommentieren