+++ Live-Wetter-Ticker am Dienstag: Gewitter im Norden, Osten, Mitte, Alpenvorland +++

Es hört nicht auf – weder heute, noch morgen: die schwülwarme Luft wird einfach nicht ausgeräumt. Sie bleibt bis zum Wochenende und dementsprechend wird es auch bis dahin an verschiedenen Tagen in verschiedenen oder gleichen Regionen immer wieder Potenzial für kräftige Gewitter geben. Heute werden wiederum der Nordosten, später auch Mitteldeutschland und die südlichen Mittelgebirge zu den Risikogebieten gehören. Mit von der Partie sind wieder Blitzschlag, kleiner Hagel und Starkregen.

Im Nordosten sind die Taupunkte schon sehr hoch (Was ist der Taupunkt?), in Bayern und Schwaben eher weniger – dort werden die Gewitter vor allem durch orografische Hebung an den Gebirgen ausgelöst.

Wir machen heute wieder zusätzlich zu diesem Ticker auf Facebook Livestreams zur Lage der Nation!

Die wichtigsten Links:

Ortsvorhersage 2 Tage und 5 Tage (einfach Ort eingeben)

Folgt uns auch auf Twitter oder werdet Fan von Kachelmannwetter bei Facebook!

+++ Es gibt eine Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore +++


Hiermit beenden wir diesen Live-Wetter-Ticker. Morgen wird es zu den Mittwochsgewittern einen neuen Ticker geben. Vielen Dank fürs Mitlesen! 

23:15 Uhr: Der Regen aus Niedersachsen erreicht nun auch Nordhessen. Die Niederschläge in NRW breiten sich von OWL her in der Nacht weiter in Richtung Westfalen aus. Hier und da sind sie weiterhin Gewitter mit Starkregen dabei. Aktuell gewittert es von Minden-Lübbecke bis Raum Hannover.

px250_2016_05_31_45_2110

23:03 Uhr: In der Region Hannover ist jede Menge Regen runter gekommen. Alleine in einer einzigen Stunde sind um Neustadt 20 bis 30 l/qm Regen gefallen. Das entspricht in dieser Region grob einer halben Monatssumme für Mai. Allerdings ist dies nicht die komplette Regensumme, da es dort länger als 1 Stunde geregnet hat und vor allem rund um Neustadt regnet es aktuell auch noch.

regen_2016_05_31_19_50_79_72

23:00 Uhr: Die Blitze über Minden-Lübbecke im Überblick: wo hat es geblitzt oder eingeschlagen? -> Blitzanalyse 

22:50 Uhr: Dieses beeindruckende Foto einer Shelfcloud über Brandenburg/Havel wollen wir Euch zum Abschluss des Tickers (die Gewitter werden nämlich langsam immer weniger) nicht vorenthalten. Die Wetterbeobachter Brandenburg (Facebookseite: Wetterbeobachtung Brandenburg) haben dieses tolle Bild gegen 20 Uhr aufgenommen. Hier findet ihr das passende Radarbild dazu.

13334450_1106189506119372_118205176_o

22:30 Uhr: Von Minden-Lübbecke bis in die Region Hannover sind noch kräftige Gewitter mit Starkregen unterwegs. Richtung Detmold gewittert es aktuell nicht. Wie zieht es? Play im HD-Radar

px250_2016_05_31_45_2025

22:18 Uhr: Im Saale-Orla-Kreis in Thüringen sind aus Sachsen zwei (räumliche kleinere) Gewitter mit Starkregen aufgezogen. Sie ziehen hier ebenfalls nicht sehr schnell. ->HD-Radar 

22:15 Uhr: Wir blicken wieder nach Baden-Württemberg. Zwischen Bodensee und Biberach regnet es nun schon teils längere Zeit kräftig. Wie die Animation des HD-Radars zeigt, verlagert sich der Regen nur langsam weiter nach Süden…

22:10 Uhr: Auch in Berlin hatte es heute Nachmittag gewittert. Allerdings nicht über der kompletten Stadt, wie die Regensummen zeigen:

regen_2016_05_31_18_50_358_73

22:05 Uhr: Die Gewitter aus Niedersachsen haben nun schon den Kreis Minden-Lübbecke in NRW erreicht. Örtlich mit Starkregen. Was noch alles hinterher kommt sieht man hier.

21:25 Uhr: Insgesamt wird es langsam weniger, auch wenn es stellenweise weiterhin gewittert und stark regnet. Die einzelnen Gewitter haben sich mehr oder weniger zu einer etwas größeren Regenfläche verbunden. In die Region Hannover kann aus Richtung Wolfsburg/Gifhorn nochmal ein Nachschub kommen mit Gewitter und erneutem Starkregen -> lokale Überschwemmungsgefahr.  Im HD-Radar auf Play drücken für Zugrichtung.

px250_2016_05_31_45_1920

 

21:07 Uhr: Die Gewitter aus Niedersachsen nähern sich langsam Ostwestfalen-Lippe in NRW. -> HD-Radar

21:05  Uhr: Im Großraum Braunschweig ist örtlich jede Menge Regen runtergekommen. Südlich von Peine sind innerhalb von nur einer Stunde vorhin über 30 l/qm Regen gefallen. Das entspricht dort etwa einer halben Monatssumme Mairegen. Einige Straßen stehen in den betroffenen Orten unter Wasser. ->Regensummen Übersicht

regen_2016_05_31_17_50_77_72

20:50 Uhr: Die Region Hannover liegt immer noch mitten drin in Gewittern mit sehr vielen Blitzen und Starkregen. Man erkennt auf dem Radarbild anhand der verschiedenen Intensitätsstufen gut, dass es dort mal stärker regnet, dann wieder nachlässt, dann wieder stärker. Das Gewitterband breitet sich allmählich weiter nach Südwesten aus. Lokal besteht nach wie vor Überschwemmungsgefahr. -> HD-Radar -> Blitzanalyse

20:45 Uhr: Noch ein Foto aus Niedersachsen, diesmal Goslar. Vielen Dank für das Foto an
Dominik Lüdtke! Das Radarbild für Goslar gibt es hier.

13340914_1041176715971061_942401425_o

20:40 Uhr: Dieses Foto der aufziehenden Gewitter hat uns Chris Samse aus Bolzum bei Sehnde (Region Hannover)  geschickt. Vielen Dank dafür. Und hier ist das passende Radarbild dazu.

13313752_1360503833964861_362299071_o

20:30 Uhr: Ein Blick in den Süden, denn auch hier gibt es zwischen Bodensee, Ulm und bei Schwäbisch Gmünd örtliche Gewitter mit kräftigem Regen. Sie ziehen tendenziell südlich. Für die genaue Zugrichtung und Zuggeschwindigkeit hier im Radar erst in den Landkreis klicken und dann die Animation starten.

px250_2016_05_31_37_1820

20:25 Uhr: Gewitter jetzt genau über Bremen mit Starkregen und vereinzelt auch kleinerem Hagel. Es zieht nicht sehr schnell, lokal sind Überschwemmungen möglich.

20:15 Uhr: Die drei größten Regenmengen der letzten Stunde an den Wetterstationen:

17 l/qm Wiesenburg (Brandenburg)

22 l/qm  Schönwölkau-Brinnis (Sachsen)

22 l/qm  Brück-Gömnigk (Brandenburg)

-> alle Regensummen in der Übersicht 

19:50 Uhr: Hermaringen an der Brenz, Baden-Württemberg. Foto: Florian Kurt Zimmermann

13336109_845403525594072_2437631191892586779_n

19:40 Uhr: Gleich Gewitter für Bremen, Hannover, Hildesheim, jetzt Wolfsburg; anhaltender Regen gleich für Braunschweig und Wolfsburg! >Play Radar für Zugbahn

px250_2016_05_31_45_1730

19:25 Uhr: Radar-Übersicht Deutschland: es kommt noch dicke fürs südliche Niedersachsen wohl, allen voran aber Sachsen-Anhalt, wo es jetzt schon abgeht. Runde 2 aus Brandenburg, riesige Cluster sind unterwegs, sieht man auch auf dem HD Satellitenbild

px250_2016_05_31_2_1720

19:20 Uhr: Auch in Schwaben ist was los mit Regen, Gefahr dabei: Zellen ziehen langsam, >Play Radar für Bewegung der Zellen!

19:05 Uhr: Die einstündigen Regensummen basiert auf Radardaten, die zwischen 16:50 Uhr und 17:50 Uhr gefallen sind. Besonders viel ist im südlichen Brandenburg gefallen. Im Kreis Elbe-Elster sind zwischen Nexdorf und Beyern örtlich über 30 l/qm Regen gefallen! -> Regensumme Elbe-Elster

regen_2016_05_31_15_50_40_72

18:55 Uhr: In der letzten halben Stunde gab es knapp 300 Blitze in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen. Jeden einzelnen Blitz kann man auf der Blitzanalyse anklicken und erhält Detailsinformationen auf Straßenebene über Ort, Art und Stärke des Blitzes.

blitze_2016_05_31_50_1650

18:50 Uhr: Auch in Niedersachsen entwickeln sich nun mehr Schauer und Gewitter. Aktuell gibt es zwei, räumliche kleine Gewitter mit Starkregen im Norden der Region Hannover, die die Stadt erreichen können. -> HD-Radar Region Hannover

18:45 Uhr: Es brodelt weiter in Brandenburg. Neue Gewitter mit Starkregen haben sich zwischen Lübben Cottbus gebildet. Auch diese Zellen ziehen momentan nur sehr langsam in westliche Richtung, wie man auf der Animation des HD-Radars sehr gut sieht.

px250_2016_05_31_40_1640

18:40 Uhr: Bild-Nachtrag aus Berlin:

18:35 Uhr: Überschwemmte Straßen in Dresden. Schaut man sich die Regensummen für Dresden an, dann muss dieses Bild wohl aus einem östlichen Stadtteil stammen ->  Regensumme Dresden

18:15 Uhr: Schwere Gewitter mit örtlich Hagel und heftigem Starkregen derzeit vor allem in Teilen von Sachsen-Anhalt und im westlichen Brandenburg. Es besteht stellenweise Überflutungsgefahr!  –> HD Radar

18:02 Uhr: Das Prolem ist weiterhin, dass die Gewitter teilweise sehr langsam ziehen und auch einzelne Orte mehrfach treffen. Deswegen Starkregen mit Überschwemmungen Hauptproblem! Betroffen primär aktuell lokal Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. So zeigt es das HD Radar.

17:48 Uhr: Die Gewitterluft aus dem Osten und Nordosten kommt schon im Laufe der Nacht langsam wieder südwestwärts voran. So können schon nachts auch erste Gewitter über Niedersachsen hinweg Richtung NRW ziehen. Die aktuellen Vorhersagekarten (stündlich durchklicken) hier.

17:44 Uhr:

17:30 Uhr: Die teils kräftigen Gewitter konzentrieren sich auf einen Bogen vom Osten bis kurz vor Bremen derzeit und nach Dithmarschen. Örtlich drohen, vor allem wo rot im Radar Starkregen, wo lila/rosa im Radar auch Hagel. Teilweise ziehen die Gewitter sehr langsam, was die Überschwemmungesgefahr noch erhöht! –> aktuelles HD Radar

px250_2016_05_31_2_1525

17:20 Uhr: Dithmarschen: Eine Gewitterlinie generiert sich immer wieder neu. Gefahr großer Überschwemmungen. >Radar

16:55 Uhr:

16:50 Uhr: Die mögliche Entwicklung der Schauer und Gewitter ab jetzt bis heute Nacht:

4996

16:20 Uhr: Es geht jetzt vermehrt los, bitte IN DIESEN GEBIETEN (MODELLKARTEN) jetzt vorbereiten und HIER AUFS RADAR GUCKEN (für Details in Länder/Kreise, >Play für Zugbahn, laufend reloaden) – danke.

16:00 Uhr: Volltreffer nördliche und östliche Teile Dresdens

px250_2016_05_31_389_1400

15:15 Uhr: Hagel Dresden

15:40 Uhr: Wie bereits angenommen, scheinen sich die Gewitter heute in etwa zunächst auf die Gebiete nahe und nordöstlich der Elbe zu kozentrieren, können später aber auch weiter südwestlich ausgreifen. So zeigt das HD Radar derzeit verstreut im Osten und auch im Norden einzelne, teils kräftige Gewitter.

15:17 Uhr: Mächtige Gewitterwolken über Sachsen

15:05 Uhr: Starkes Hagelgewitter am südwestlichen Stadtrand von Dresden! Link

14:55 Uhr: Die Blitzanalyse zeigt, dass von Polen und Tschechien einiges unterwegs nach West bis Nordwest ist! Für aktuelle Blitzanalyse Klick auf Bild.

blitze_2016_05_31_2_1245

14:50 Uhr: Schwere Gewitter in Sachsen derzeit von der Sächsischen Schweiz und Lausitz her. Radar Sachsen

14:42 Uhr: Die Gewitteraktivität nimmt nun immer weiter zu! Besonders im Osten und auch von Polen her bilden sich vermehrt Gewitter, die nordwestwärts ziehen. Zum aktuellen HD Radar

14:35 Uhr: Bei Bad Aibling im Landkreis Rosenheim (Bayern) wurde am Montagmittag eine ausgeprägte Trichterwolke beobachtet. Das ist der durch Kondensation sichtbare Teile eines Wirbels, der sich unsichtbar nach unten fortsetzt. Hat der Wirbel Bodenkontakt, spricht man von einem Tornado, der also nicht durchgehend sichtbar sein muss. Daher besteht in solchen Fällen der Verdacht eines möglichen Tornados. Die Gefahr vereinzelter, meist schwächerer Tornados bei durchziehenden Schauern und Gewittern besteht vereinzelt auch am heutigen Dienstag und am Mittwoch. Vielen Dank an Tino Elsner für das Foto.

160530badaibling6kl

14:25 Uhr: Die Radarübersicht Deutschland, es sind einige kleine Dinger unterwegs und es wird im Osten wohl bald mehr, >Play für Zugbahn

13:50 Uhr: Oberlausitz und Sächsische Schweiz sind nun dran!

13:30 Uhr: Die Gewitter aus Tschechien dringen nun ins Osterzgebirge/die Sächsische Schweiz:

px250_2016_05_31_393_1125

12:35 Uhr: Zur Mahlzeit den Blick über den Tellerrand für nachher innerhalb des Tellerrands – nahe der deutschen Grenzen passiert was in Polen und Tschechien, Gewitter sind unterwegs und ziehen westwärts, könnten also in wenigen Stunden zunächst Erzgebirge/östliches Brandenburg/Berlin erreichen. Am besten die Dinger beobachten: >Play für Zugbahn

px250_2016_05_31_2_1040

11:40 Uhr: Richtig los gehts heute Abend bis in die Nacht hinein, klickt euch mal durch die HD Modellkarten. Könnte teilweise eine unruhige Nacht werden:

model_moddeuhd_2016053106_17_2_155

11:00 Uhr: Wir werden um 11:15 Uhr bei Facebook einen Livestream machen zur Lage heute und morgen!

10:20 Uhr: Gewitter elektrifizieren die Ostsee vor Rügen – für Blitzdetails Blitz anklicken:

blitze_2016_05_31_381_0820

09:45 Uhr: Das Satellitenbild zeigt, was ihr selbst erlebt – vielerorts ist blauer Himmel und die Sonne kann ordentlich heizen. Das ist sehr förderlich für Gewitter…

sat_2016_05_31_07_45_2_120

09:30 Uhr: Schon extrem hohe Taupunkte im Norden und Osten, schwüle Luft mit 16 bis teilweise 19 Grad Taupunkt! (Was ist der Taupunkt?) – zum Ablesen in die Bundesländer rein gehen:

obs_2016_05_31_07_00_2_53

08:40 Uhr: Aus Polen ziehen schon die ersten kurzen Schauer, teils blitzig und donnrig, nach Brandenburg herein! Ob sie schon Berlin treffen können? >Play für Zugbahn!

px250_2016_05_31_40_0635

08:20 Uhr: Hallo zum Ticker! Schön, dass ihr da seid. Wir halten euch heute wieder hier auf dem Laufenden, schaut einfach regelmäßig rein oder guckt im Zweifel aufs Radar, wenn sich was dickeres am Himmel aufbaut und spätestens dann wenn es anfängt zu grummeln!

Ich lege euch zunächst mal unsere HD-Modellkaren ans Herz, einfach mal Stunde für Stunde durchgucken, ob bei euch heute Gewitterpotenzial ist (lila Färbung). Gröber aufgelöst ist das Standard-Modell, aber auch sehenswert.

Anbei zeige ich euch noch eine Karte eines anderen Modells mit den prognostizierten Regensummen bis heute Nacht 2 Uhr. Schwerpunkte also heute zwischen Nordsee und Sachsen sowie nordöstlich davon und auch in den schwäbischen Regionen des Südens:

download (13)

 

 

 

Kommentieren