+++ Live-Wetter-Ticker am Montag: Gewitter & örtlich Unwetter! +++

Im Nordosten fließt aktuell ein wenig kühlere und trockenere Luft ein, die Atmosphäre stabilisiert sich. Heute sind Gewitter mit Unwetterpotenzial hauptsächlich im Westen, in der Mitte und im Süden möglich! Vorrangig entstehen die Gewitter heute orografisch bedingt, das heißt an den Gebirgen. Sie können nach ihrem Entstehen aber über das aufgeheizte Flachland ziehen! Außerdem sind deutliche Signale fürs westliche Niedersachsen in den Modellen.

Achtung: örtlich sind Hagelkörner über 2 cm Durchmesser sowie anhaltender Starkregen über 50 Liter in einer Stunde möglich! Die Folge können lokale Überschwemmungen, volle Keller, Erdrutsche, zerschlagene Dachfenster etc. sein!

Einordnung Niederschlag: Wir nennen hier oft Niederschlagsmengen in l/m² bzw. mm. Wie sind diese einzuordnen? Ein paar langjährige Mittelwerte für den Monat Juni:

Durchschnittlich fallen im Juni in

Berlin 67 l/m², Köln 88 l/m², Hamburg 75 l/m², München 125 l/m²

Wir machen auch heute wieder, vor allem nachmittags und abends je nach Unwetterlage, auf Facebook Livestreams zur Lage der Nation!

Die wichtigsten Links:

Ortsvorhersage 2 Tage und 5 Tage (einfach Ort eingeben)

Folgt uns auch auf Twitter oder werdet Fan von Kachelmannwetter bei Facebook!

+++ Es gibt eine Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore +++

Über die gestrigen Tornados informieren wir euch über die bekannten Kanäle (Facebook, Twitter, Wetterkanal) sobald wir recherchiert haben!


+++ Ticker beendet – am Dienstag neuer Live-Ticker wegen Unwettergefahr primär Westen/Nordwesten/Süden +++

22:58 Uhr: Wir schließen den Ticker für heute, da sich die Gewitter weitgehend aufgelöst haben. Einzelne sind auch in der Nacht nicht ausgeschlossen. Sie wissen ja, HD Radar und Blitzanalyse (Klick in Bundesland/Landkreis – dann Klick auf Blitz) sehen alles.

 

22:06 Uhr: Blitze Bodensee aktuell

21:45 Uhr: Sehr langsam ziehendes Gewitter aktuell über dem Bodensee.

21:20 Uhr: Nur noch nennenswerte Gewitter im Schwarzwald und im Hochsauerland

20:40 Uhr: Trockene und stabile Anti-Unwetterluft kommt morgen etwas weiter nach Südwesten voran. Schwerpunkt der teils unwetterartigen Gewitter dann wieder im Westen, vereinzelt auch im Süden. Hier die aktuelle Berechnung (rosa=Gewitter). Wo die Gewitterzellen morgen exakt entstehen, weiß aber auch kein Wettermodell. Regionen in denen es erhöhtes Gewitterpotenzial gibt, lassen sich aber damit eingrenzen. Die folgende Karte ist für Dienstag, 13 Uhr. Alle stündlichen Karten gibts hier.

model_modsuihd_2016060606_29_2_155

20:17 Uhr: Die meisten Gewitter in Deutschland sind zusammengeffallen, zwei kräftige Zellen gibt es noch bei Korbach und Winterberg im Hochsauerland. Da sie nur langsam ziehen, besteht Überflutungsgefahr!

20:12 Uhr: In Lindau am Bodensee kam am Abend ebenfalls viel Wasser vom Himmel. Eng begrenzer Starkregen sorgte für Überschwemmungen bei punktuell knapp 50 l/qm in einer Stunde.

20:00 Uhr: Die Stadt Vechta in Niedersachsen hats schwer erwischt, bis zu 80 Liter Regen sind hier pro Quadratmeter gefallen, mehr als sonst im ganzen Monat Juni. Und der Regen zieht nur langsam ab –> aktuelles Radarbild

160606regensummen5

19:56 Uhr: Stärkstes Gewitter deutschlandweit ist derzeit im Landkreis Vechta unterwegs, im aktuellen Radarbild auf <Play für die Zugrichtung:

160606radar4

19:45 Uhr: Die Regensummenkarte für die Zeit von 12:50 bis 18:50 Uhr zeigt, wo heute Nachmittag und am frühen Abend am meisten los war in Sachen Gewittern und Unwettern. Für Details in die Länder und Kreise gehen.

19:29 Uhr: Nur noch wenige stärkere Gewitter unterwegs, so im westlichen Niedersachsen und südlich von Siegen. Für Details im aktuellen Radarbild in die Länder und Kreise und auf >Play für die Zugrichtung.

160606radar3

19:14 Uhr: Heftige Zellen im Landkreis Vechta unterwegs, lokal über 50 Liter Regen/Hagel innerhalb von nur einer Stunde! Lokal kann es für Überflutungen reichen. Und es geht noch weiter –> aktuelles Radarbild

160606regensummen3

19:03 Uhr: Die Fluten in Bremen, wir berichteten weiter unten (dort auch Summenkarte Niederschlag). War sehr begrenzt das Unwetter.

18:59 Uhr: Heftige Fluten auch in Belgien heute, wie dieses Video zeigt. Die Niederschlagssummenkarte zeigt dort teils über 70 Liter/qm, fast eine Monatsmenge in wenigen Stunden. Schwere Gewitter zogen nur sehr langsam über die Region hinweg. Alle Niederschlagssummenkarten für Deutschland und teils angrenzende Regionen, finden sie hier (Zeitraum über Menü wählen).

regen_2016_06_06_15_50_651_73

18:48 Uhr: Der Blick auf das Radarbild in Hessen zeigt kräftige Gewitter noch ganz im Westen nahe NRW und im Lahn-Dill Kreis. –>aktuelles HD Radar Hessen

18:40 Uhr: Die mächtigen Wolkentürme der Gewitter reichen teilweise bis über 10 km hoch in den Himmel. Der Wettersatellit blickt aus 36000 Kilometer Höhe hinab. Viele Satellitenbilder gibt es hier. Einfach über Menü auswählen.

sat_2016_06_06_16_25_2_120

18:36 Uhr: Gewitterwolken aus der Ferne

18:25 Uhr: Auch Unwetter in Gießen hang länger fest mit stellenweise um 60 l/qm.

giessen

18:21 Uhr: Die Niederschlagssummen vom Gewitter in Bremen. Es verweilte länger an Ort und Stelle. Im Stadtgebiet zwischen nix und eng begrenzt um 50 l/qm ist alles dabei. Die Unterschiede sind auch hier im Radar von 17:20 Uhr gut zu sehen.

bremen

18:16 Uhr: Immer noch tierische Brummer unterwegs: Mittelfranken, Bayerischer Wald, Diepholz, Soest, nordwestl. Hessen, nördl. Rheinland-Pfalz. Bitte das Radar angucken und Zugbahn im Auge behalten! Dafür Land/Kreis auswählen und >Play klicken!

px250_2016_06_06_2_1605

18:00 Uhr: Dort, wo Flugzeuge fliegen: die Wolken reichen bis 11 Kilometer hoch in die Atmosphäre, haben Temperaturen am Oberrand bis -60 Grad!

sat_2016_06_06_15_50_2_121

17:58 Uhr:

17:53 Uhr: Achtung Nürnberg! Böse Zelle bewegt sich kaum! Überschwemmungen und volle Keller!px250_2016_06_06_323_1545

17:48 Uhr: Zwei tierische Hausrüttler in Bremen im Zentrum!

blitz_201606061537798000058802

17:38 Uhr: Starkregen-Gewitter über Gießen

px250_2016_06_06_183_1540

17:26 Uhr: Ein Video des Tornados südöstlich von Niebüll am heutigen Montagnachmittag. Es gibt Hinweise auf weitere Fälle, aber bestätigt ist bisher nur ein Tornado. Diese Gewitterzelle war der Auslöser.

17:15 Uhr: Die Karte mit den Windrichtungen zeigt sehr schön die Konvergenzlinie über den westlichen Schleswig-Holstein, an der westliche und östliche Wind zusammentreffen und die Luft aufsteigt. Hier bilden sich bevorzugt Schauer und Gewitter.

160606windrichtung1

17:00 Uhr: Kräftiges Gewitter nördlich von Bremen im Kreis Osterholz-Scharmbeck. Örtlich sind hier mehr als 50 Liter pro Quadratmeter gefallen, lokal besteht Überflutungsgefahr!

160606regensummen2

16:54 Uhr: Der neue Tornado im nördlichen Schleswig-Holstein ist bestätigt, immer mehr Bilder und Videos tauchen auf, dieses Mal aus dem nördlichen Kreis Nordfriesland. Dazu das passende Radarbild, die Konvergenz mit zusammenströmender Luft befindet sich heute weiter im Westen.

160606radar2

16:37 Uhr: +++ Vermutlich erneut Tornado in Schleswig-Holstein +++ Gewitterzelle bei Niebüll wohl Auslöser +++

Ein Video dazu bei Facebookdiese Gewitterzelle soll es gewesen sein.

16:34 Uhr: Auf einer eng begrenzten Linie in Niedersachsen, bilden sich immer wieder kräftige Schauer und Gewitter. –>HD Radar Niedersachen

px250_2016_06_06_45_1430

16:32 Uhr: Video Hagel bei Koblenz hier bei Facebook

16:17 Uhr: Wie begrenzt Gewitter meist sind, zeigen auch die Live-Summen aus Hannover der letzten Stunde. Ganz im Norden sind punktuell um 50 l/qm zusammengekommen. Es brodelt weiter in Hannover – zum HD Radar

hannover

16:15 Uhr: Übersicht Blitze in Deutschland aktuell:

 

blitze_2016_06_06_2_1405 (1)

16:08 Uhr: Es wird sehr heftig sein im Bereich des Unwetters im Kreis Euskirchen…

16:03 Uhr: Nochmal Koblenz

15:58 Uhr: Hagel punktuell 2-3cm auch Kreis Euskirchen.

eus

15:57 Uhr: Hagel in Koblenz aus diesem Gewitter

15:49 Uhr: Unwetter im Rhein-Kreis Neuss Richtung MG ziehend

15:47 Uhr: In Ostwestfalen haben sich nun einzelne Schauer- und Gewitterzellen gebildet. Eventuell verstärken sie sich weiter. –> aktuelles Radarbild

15:41 Uhr:

15:39 Uhr: Der Thüringer Wald löst beim Überströmen immer neue Gewitter aus. Besonders heftig derzeit bei Sonneberg. In der letzten Stunde fielen örtlich um 50 Liter/qm. Aktuelles Radar Thüringen mit weiteren Gewittern dort (Für Details in Landkreise gehen).

sonneberg

15:31 Uhr: Vermutlich Funnelcloud bei Frankfurt am Main gesichtet

15:30 Uhr:

15:20 Uhr:

15:15 Uhr: Hagel in Hessen. Radar zum Zeitpunkt bei Seligenstadt lila.

15:11 Uhr: Im östlichen Bayern bilden sich auch immer wieder kräftige Schauer und einzelne Gewitter, die nur langsam ziehen. –> HD Radar Bayern

15:09 Uhr: Erste Niederschlagsbilanz Unwetter Bergisches Land: Örtlich nahe 100 l/qm. Es muss dort zu heftigen Überschwemmungen kommen. Weg von kleinen Flüssen und Bächen dort!

obb_summe

15:03 Uhr: Immer mehr Gebrodel mit Gewittern auch jetzt rund um Frankfurt a. M.. Dort und der Süden von hessen könnten in den nächsten Stunden Gewitter, teils Unwetter bekommen. –> Radar Hessen

15:00 Uhr: Das Extremunwetter im Oberbergischen schwächt sich gerade ab, neue Gewitter bilden sich dagegen im Sauerland. –> Radar NRW

14:53 Uhr: Über der Region Hannover im Norden sehr eng begrenzt kaum verlagernde Gewitterzellen mit örtlicher Überflutungsgefahr.

14:48 Uhr: Akute Überflutungsgefahr in teilen des Bergischen Landes nach teils 70 Liter pro Quadratmeter und mehr innerhalb von nur einer Stunde. Und es geht noch weiter.

160606regensummen1

14:36 Uhr: Aktuell vor allem der Mittelgebirgsraum vom Erzgebirge und dem Bayerischen Wald bis zum Sauerland und Bergischen Land betroffen, dazu noch einzelne kleine Gewitterzellen in Niedersachsen. Zur Blitzanalyse in die Karte, dann in die Länder und Kreise gehen, danach auf die einzelnen Blitze.

160606blitze1

14:32 Uhr: Wegen der Vielzahl der Meldungen, Fotos und Videos ist noch nicht klar, was am gestrigen Sonntag (05.06.2016) in Sachen Tornados in Deutschland passiert ist. Nach dem derzeitigen Stand gab es neben einem schwachen Tornado in Butzbach-Ostheim (Hessen) mindestens vier Tornados in Schleswig-Holstein. Genaueres wird noch untersucht.

14:25 Uhr: Noch immer mehrere starke Gewitterzellen mit sehr viel Regen im Bergischen Land:

160606radar1

14:12 Uhr: Kleinräumige Schauer und Gewitter auch zwischen Bremen und Hannover.

14:07 Uhr: Auch Saarland und drumherum gehts los.

14:05 Uhr: Die Live-Hagelgrößen bis 14 Uhr im Oberbergischen Kreis.

hagel_obk

14:03 Uhr: Heftiges Unwetter Oberbergischer Kreis

13:59 Uhr: Live-Summen Fulda, Gersfeld lokal >70 l/qm in 1h. Heftige Gewitter in der Region –> Radar Fulda aktuell

fulda

13:55 Uhr: Das Unwetter nun über dem Osten/Nordosten von Leverkusen, zieht langsam nach Südwest

px250_2016_06_06_133_1150

13:52 Uhr: Große Vorsicht im bergischen Land, aber auch Richtung Westerwald. Immer mehr Gewitter, die sich kaum verlagern und punktuell extrem viel Regen bringen. –>aktuelles HD Radar NRW

13:45 Uhr: Herzberg Harz auch etwas über 50 l/qm in 1h. –>Radar dazu, nur langsam abschwächend

harz

13:42 Uhr: Live-Summen bis 13:35 Uhr: A1 bei Burscheid 30-40 l/qm, wenig südöstlich um 50 l/qm in 1h. –>aktuelles Radar

burscheid

13:37 Uhr: Fulda

13:30 Uhr: Riesiger Gewitterturm von Bonn aus zu sehen Richtung Leverkusen. Es ist das kaum ziehende Unwetter im Dreieck Burscheid, Solingen, Wermelskirchen.

13:20 Uhr: Kräftige Gewitter örtlich über dem Bergischen Land (NRW), ziehen kaum oder nur sehr langsam Richtung Rheinland. –>HD Radar NRW

13:16 Uhr: Und noch die Taupunkte von 13 Uhr: Der Taupunkt ist ein Maß für die Schwüle und den Feuchtegehalt der Luftmasse. Gewitter mögen natürlich hohe Taupunkte, niedrige Taupunkte deuten auf kein oder nur geringes Gewitterrisiko hin. Ab etwa 16 Grad Taupunkt wird es schwül, ab etwa 20 Grad ist es nur noch tierisch drückend. Was ist der Taupunkt genau? Eine Erklärung hier! Wir sehen, dass zwischen der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern und etwa der Lausitz meist Taupunkte unter 10 Grad herrschen. Hier also heute keine Gewitter.

obs_2016_06_06_11_00_2_53

13:11 Uhr: Die meist sommerlichen Temperaturen um 13 Uhr. Ganz im Nordosten weht kühle Ostseeluft heran und drückt die Temperaturen. Ganz im Nordwesten hat Nebel und Hochnebel am Vormittag das Aufheizen verzögert.

obs_2016_06_06_11_00_2_1

13:02 Uhr:

12:53 Uhr: Etwa nördlich von Coburg, an der Grenze von Bayern zu Thüringen, sind ebenfalls in der letzten Stunde riesige Regenmengen gefallen. Punktuell im Gewitter >70 l/m²! Aktuell sind besonders im Süden von Thüringen stellenweise weitere, teils heftige Starkregen und Gewitter unterwegs. –> aktuelles HD Radar

summe_th

12:47 Uhr: Noch ein schönes Bild der unschönen Westerwald-Zelle, von Wettermelder Silvan aus Ransbach-Baumbach bei Koblenz

13325585_1035824196501177_3373123790313376893_n

12:43 Uhr: Achtung im Werratal bzw. allgemein südwestlich des Thüringer Walds – ständig Neubildung der Gewitter, örtlich Gefahr großer Regenmengen mit Überflutungen! >Play für Zugbahn

px250_2016_06_06_52_1035

12:32 Uhr: Momentan sind Gewitter aktiv hier: südliches Niedersachsen, Rheinisches Schiefergebirge (Sauer-/Siegerland, Westerwald), hessische Mittelgebirge, Thüringer Wald, Oberfranken, Erzgebirge (tschechische Seite), Bayerischer Wald.

Wohnt ihr hier oder in der Nähe? Hier ist die Radar-Übersicht, >Play für Zugbahn, zieht ganz langsam (Gefahr Sturzfluten!)

12:25 Uhr:

12:20 Uhr: Katastrophale 70 Liter in einer Stunde im Westerwald Dreieck Hütte-Todtenberg-Steinen!

download (1)

12:05 Uhr: Die fiese Zelle im Westerwald sieht man sogar 70 km entfernt in Köln. Das Foto ist von Wettermelder Jannis. Live-Wetterbilder werden auf unwetteralarm.com veröffentlicht, wenn sie in der UWA Wettermelder-Gruppe auf Facebook gepostet werden. Die untere, dunkle Bildhälfte zeigt, wie feucht und diesig es ist.

13329494_1138655062867374_8575693587939936615_o

11:55 Uhr: Ganz viele kleine gemeine Gewitterzellen NRW, Hessen, Westerwald, Th. Wald, die quasi ortsfest stehen oder sich nur gaanz langsam bewegen -> für Details in Landkreis, >Play für Zugbahn, es wird definitiv Berichte von überfüllten Kanalisationen, überfluteten Straßen und vollen Kellern geben, möglicherweise auch Erdrutsche in den Gebirgen… 🙁

px250_2016_06_06_43_0950

11:50 Uhr: Schön zu sehen auf dem Satellitenbild, wie es als erstes über den Mittelgebirgen dicke Quellwolken mit Schauern und Gewittern auslöst. Vor allem Sauerland, Westerwald, aber auch Thüringer Wald und Erzgebirge. Sonst scheint vielerorts die Sonne, im Nordwesten hält sich noch ein Hochnebelgebiet, dass sich aber immer weiter auflöst.

sat_2016_06_06_09_35_2_120

11:45 Uhr: Problem auch heute: Stehende bzw. langsame Gewitterzellen. Das heißt, dass die Schauer und Gewitter kaum ziehen. Dort wo sie entstehen, lassen sie riesige Regen- teils auch Hagelmengen ab.

11:40 Uhr: Die Live Summen der stehenden Zellen im Sauerland/Siegerland. Punktuell schon knapp 50 l/qm in 1h südlich Eslohe. Überflutungen sehr wahrscheinlich. –> aktuelles Radar NRW

sauerland

11:38 Uhr: Mächtige Gewitterzelle über dem Westerwald.

11:30 Uhr: Nun Starkregen und Hagel im Westwaldkreis! So schnell gehts! Bitte, wie schon erwähnt, aufpassen in den Mittelgebirgen des Westens und der Mitte Deutschlands!

px250_2016_06_06_204_0925

11:10 Uhr: Jetzt gehts looos: Wie Pilze aus dem Boden schießen die Blumenkohlwolken und bringen sofort Starkregen und zeitnah auch Blitz und Donner – momentan bereits Sauerland/Siegerland, Thüringer Wald, Erzgebirge, Bayerischer Wald!

Ab jetzt bitte Radar im Blick behalten und >Play für Zugbahn, Gefahr: Bewegen sich kaum von der Stelle!

px250_2016_06_06_2_0910

10:15 Uhr: aktueller Deutschland-Überblick: Das Satellitenbild zeigt, dass die Sonne aktuell schon ganz gut heizen kann. >Play für Animation zeigt auch ganz gut, wie die Sonne den Hochnebel in Niedersachsen wegheizt! Die Temperaturen liegen in den Risikogebieten schon deutlich über 20 Grad, und die Taupunkte von 16 bis örtlich 19 Grad zeigen die enthaltene, enorme Luftfeuchtigkeit in der schwülen Luft!

-> HD Satellitenbild

-> Temperaturen 10 Uhr

-> Taupunkte 10 Uhr  – Was ist der Taupunkt? Rebekka erklärt!

09:40 Uhr: Diese Karte wird von einem sehr hoch auflösenden Modell gerechnet und zeigt die prognostizierte Gesamtregenmenge bis heute Nacht. Wie ihr seht, bleiben sicher wieder Orte trocken, während andere überflutet werden. Keiner weiß, wessen Keller wann genau heute geflutet wird, aber es wird welche geben, so viel ist sicher.

download

09:35 Uhr: Guten Morgen zum Live-Wetter-Ticker! Wir wünschten, wir könnten euch heute mal verschonen von Unwettern, aber wir können leider weder etwas dafür noch dagegen. Wir sagen euch, wo es Potenzial gibt und halten euch in allen kritischen Momenten dauernd auf dem Laufenden! Gegen Mittag wird es langsam mit den ersten Gewittern losgehen.

Diese Karte gibts bei uns frei auf der Website, sie beschreibt als Gewitter-Parameter die Energie, welche vorhanden ist und wichtig für die Gewitterbildung ist. Klickt euch mal Stunde für Stunde durch! Je mehr Rot bzw. Rosa, desto mehr Energie und Unwetterpotenzial besteht!

model_modusa_2016060600_17_2_255