Kühles Herbstwetter auch zum Wochenende

Hinter einer Kaltfront strömt auch nach Süddeutschland nun deutlich kältere Luft und diese wird sich bis einschließlich dem Wochenende in Deutschland festsetzen. Dabei zieht am Freitag schon das nächste Tiefdruckgebiet auf und bringt erneut vielerorts Regenfälle.

In den vergangenen Tagen gab es in Deutschland recht verbreitet nennenswerte, oft auch ergiebige Regenfälle. Besonders der Norden und Nordwesten hatte häufig Dauerregen und es kamen an vielen Orten über 50 mm Regen zusammen. Sie finden zahlreiche Niederschlagssummenkarten mit Archiv in unserer Übersicht:

Ich will das für die nächsten Tage hier jetzt nicht im kleinsten Detail aufdröseln, nur so viel: Der Ex-Hurrikan Lorenzo, Betonung auf „Ex“, wird als Orkantief Irland erreichen und dann als Rest sozusagen am Wochenende nach Deutschland ziehen. Er ist dann ein Tief wie jedes andere auch, man merkt nicht, dass es mal ein Hurrikan war. Es wird auch keinen Sturm geben, aber halt Regen. Das haben Tiefs so an sich. Am Wochenende gelangen wir zunehmend an die Südflanke eines Hochs über Skandinavien und die Zufuhr kalter Luft bleibt aufrechterhalten. So könnte es am Sonntag zumindest in der Nordosthälfte doch häufig trocken bleiben, ein neues Tief über Frankreich bringt aber nach Südwesten hin neuen Regen.

Infos in einem Video auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

24stündige Regenmengen – verschiedene Wettermodelle hier