Kleines Tief wirbelt Weihnachtswetter durcheinander

In den kommenden Tagen erreichen uns Tiefausläufer, die vor allem in der Südwesthälfte immer wieder Regen bringen und teilweise auch sehr windiges Wetter. Anfangs ist es noch sehr mild, aber bis Weihnachten gehen die Temperaturen schrittweise zurück. Pünktlich am Heiligabend sorgt dann ein kleines Tief für Unsicherheiten beim Wetter.

Mit sehr milder Luft kommt am Freitag im Westen ein Tiefausläufer an, der Regen und viel Wind mitbringt. Etwa in der Osthälfte Deutschlands bleibt es noch trocken. Am Samstag und am Sonntag gehen die Temperaturen schon ein wenig zurück, die ganz große Milde wird langsam abgebaut. Winterwetter bis ins Flachland ist damit aber vorerst nicht zu erwarten. Dabei verläuft der Samstag oft trocken, neue Schauer kommen später im Westen auf. Am Sonntag regnet es dann wieder häufiger, erneut aber im Osten und Nordosten nur sehr wenig.

Wir werfen im folgenden Video auch einen Blick auf die Wettermodelle und die Wetter-Trends für Heiligabend. Wie groß die Unterschiede noch sind oder ob sich der Trend allmählich festigt, können Sie für Ihren Ort in unseren 14 Tage-Trends mit möglicher Bandbreite verfolgen:

Infos zum Wetter an Weihnachten in einem Video auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Ein kleines Tief am Heiligabend ist noch sehr unsicher in seiner Zugbahn

Kommentieren