Kleines Tief bringt Freitag wahrscheinlich viel Regen und Sturmböen!

Die einen warten sehnsüchtig auf Sommerwetter, den anderen sind die angenehmen Temperaturen grade recht und die Allergiker freuen sich über feuchte Luft und Regen…

Nicht so aber die Leute, die im Süden und Südosten schon an vollen Bächen wohnen und immer wieder seit Wochen schon mit Wassermassen und vollen Kellern kämpfen mussten. Denn nun tut sich ein weiteres Problem in Form eines neuen Tiefs auf, welches sich am Donnerstagabend über Bayern bildet und dann via Sachsen bis Freitagmittag zur Ostsee zieht. In der Animation sieht man schön die Zugbahn, die dieses Tief wohl nehmen wird:

ppani

 

Vorderseitig wird aus Süden und Südosten warme und feuchte Mittelmeerluft in den äußersten Südosten und Osten Deutschlands gelenkt, während es im Norden und Westen mit feuchter Nordseeluft frischer ist. An dieser Grenze entsteht dann auch ein größeres und kräftiges Niederschlagsgebiet, welches auch mit Gewittern durchsetzt sein kann. Im Beispiel ist das Wetter am Freitagmorgen aufgeführt. Lila bedeuten Gewitter, dunkelgrün starker Regen:

wwfr

 

Somit können von Donnerstagabend bis zum Samstagmorgen mit Passage des Tief wieder enorme Regenmengen zusammen kommen! Stellenweise sind wieder über 50 Liter pro Quadratmeter möglich, örtlich auch 75 bis 100 Liter! Die folgende Grafik zeigt die Regenmenge in l/qm, die bis zum Samstagmorgen zusammengerechnet erwartet wird. Man sieht deutlich, dass es vor allem von der Schwäbischen Alb über Nordbayern und Thüringen bis hin nach Brandenburg viel Regen gibt, rote Farbe bedeutet rund 100 l/qm!

rrsa

 

Da die Bäche schon meist eh einen höheren Pegel aus den letzten Wochen haben, und die Böden eh meist gesättigt sind, so muss man ab Freitag stellenweise auch wieder mit Überflutungen und vollen Kellern rechnen! 

 

Problem ist aber nicht nur der Regen: Durch das Tief wird auch der Wind ordentlich zulegen. Am Freitagvormittag ist erst Bayern dran mit Windböen von durchaus bis zu 80 km/h, was Windstärke 9 (also voller Sturmstärke) entspricht. Am Nachmittag ist dann auch der Osten Deutschlands dran und auch Berlin kann Sturmböen bis 75 km/h ab bekommen, wie die beiden Grafiken mit den Windspitzen zeigen:

windby

 

windbb

 

Wir halten natürlich ein Auge auf das kleine Tief und die Regenmengen, sowie auch darauf, ob nun Sturm kommt oder nicht. Eventuell gibt es sogar einen Live-Ticker hier auf dem Kanal.

Alle weiteren Wetter-Links findet man hier drunter aufgeführt…


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All unsere Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Ein Kommentar

  1. Harald Hoffmann 14. Juni 2016

Kommentieren