Kleiner Dämpfer am Freitag, am Wochenende milder Altweibersommer

Die Front ist schon jetzt auf dem Satellitenbild zu erkennen und nähert sich langsam dem Nordwesten Deutschlands. Morgen früh erreicht sie dann auch Berlin. Allerdings ist sie nicht wirklich wetteraktiv. Sie macht sich lediglich durch ein paar dichtere Wolken bemerkbar, die sich morgen Vormittag noch eine Weile halten können, wie die SuperHD-Vorhersage zeigt. Am Nachmittag werden die Sonnenphasen dann schon wieder häufiger und es wird ähnlich mild wie heute. Am Wochenende setzt sich wieder Hochdruckeinfluss bei uns durch. Der wärmste und sonnigste Tag wird der Sonntag mit Temperaturen nicht weit von 25 Grad entfernt. -> zur Vorhersage für Berlin 

Kommentieren