Kein nennenswerter Regen bis Freitag

Der September ist und war bisher an Rhein und Ruhr deutlich zu trocken.

Und es kommt auch kein Regen in den kommenden Tagen…jedenfalls keine größeren Mengen. „Nur ab und zu regnet es am Montag ein wenig bei uns in NRW“, sagt Andreas Neuen vom Wetterdienst Kachelmannwetter. „Doch das sind nur hier und da einige Tropfen, die den Boden mal grade ein wenig nass machen.“

Wie man auf der Regensummenkarte seit dem 1. September sehen kann, sind stellenweise nicht einmal 10 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Vor allem im Münsterland und am Niederrhein war und ist es teilweise deutlich zu trocken.

„Wir müssten am Monatsende je nach Region zwischen 50 und 70 Liter Regen pro Quadratmeter haben, um den Monat als normal zu verzeichnen, was den Regen angehen“, so Neuen. „Doch davon sind wir noch weit entfernt und es kommt in der neuen Woche auch nichts nach.“

Anhand der Regensumme, die bis kommenden Freitag fallen soll, sieht man, dass es weiter deutlich zu trocken bleibt. Nur hier und da kommt ein wenig Regen vom Himmel.

„Man wird sehen, ob sich das dann im Oktober, November oder Dezember wieder ausgleicht. Für die kommenden 7 Tage sind jedenfalls erst einmal keine gröberen Regenmengen zu erwarten“, sagt Neuen.

Kommentieren