Kategorie 5 Hurrikan LANE zieht Richtung Hawaii

Hurrikan LANE hat sich in der Nacht zum Mittwoch unserer Zeit (MESZ) zu einem sehr starken Hurrikan der höchsten Kategorie 5 verstärkt. Er hat um das Auge herum derzeit mittlere Windgeschwindigkeiten von etwas mehr als 255 km/h, die Windböen dürften bis um 300 km/h erreichen! LANE liegt südlich von Big Island (Hawaii) und wird bald nach Norden eindrehen. Dabei zieht der Sturm nur mit etwa 14 bis 15 km/h, er rast also nicht, er bewegt sich vergleichsweise langsam voran. Darum bleibt auch immer ausreichend Zeit Vorbereitungen zu treffen. Die Animation zeigt LANE bis heute früh MESZ, als bei Hawaii die Sonne unterging. Die aktuelle Lage kann jeder selbst verfolgen:

Info: Wie ist der Hurrikan aufgebaut?

Kurz im Folgenden noch wichtige Infos zum Hurrikan:

  • Der Hurrikan rast nicht! Er bewegt sich mit nur rund 14-15 km/h
  • Im Auge ist es teils windstill, einzelne heftige Böen können aber auch ins Auge durchgreifen
  • Zieht das Auge durch, dann muss die Eyewall 2x durch!
  • In der sogenannten Eyewall herrschen die extremsten Windgeschwindigkeiten
  • Die Eyewall liegt direkt mit sehr hochreichenden Wolken um das Auge herum
  • Weiter abseits der Eyewall vom Auge hinweg nimmt der extreme Wind immer weiter ab

 

Sehr unsichere Zugbahn

Wir sehen unten die Animation mit den Windböen aus dem ECMWF Modell, wo der Sturm genau südwestlich sehr nah an den Inseln vorbeizieht und am Samstag auf Kauai trifft. Dies wäre natürlich fatal und würde große Schäden bringen. Die anderen Inseln würden zwar nicht voll getroffen, aber durch die große Nähe zu LANE stark beeinflusst mit heftigen Böen bis um 100 km/h und starken Niederschlägen. Landgang wäre demnach wie erwähnt auf Kauai. Dies ist aber nur eine von vielen möglichen Zugbahnen, wie wir unten noch sehen werden. Die aktuelle Berechnung in 3tündigen Karten finden Sie hier:

Nur zwei Hurrikane haben auf einer der hawaiianischen Inseln seit Beginn der Aufzeichnungen Landfall gemacht: DOT im Jahr 1959 und INIKI 1992. Es haben beide Kauai getroffen damals, was nun erneut der Fall sein könnte!

Das ECMWF berechnet insgesamt noch 50 weitere Lösungen, wie der Sturm ziehen könnte. Diese zeigen die Storm Tracks, welche 2x täglich morgens und abends aktualisiert werden. Jede Linie zeigt eine andere mögliche Zugbahn und wir sehen, dass die Linien sehr weit auseinandergehen. Es wird vor allem sehr darauf ankommen, wie nah er an den Inseln vorbeizieht. Die aktuellen Tracks:

Das US Modell lässt den Hurrikan dagegen viel weiter östlich nach Norden ziehen. Wir sehen hier links das US Modell und rechts das ECMWF, jeweils Karten für den Luftdruck am 24.08.2018 um 05 Uhr MESZ. Schon da liegt der Sturm östlicher als beim ECMWF. Dies zeigt noch einmal die große Unsicherheit in der exakten Verlagerung.

 

Neben dem heftigen Wind droht auch eine Sturmflut, wenn der Sturm das Meerwasser weit ins Landesinnere drücken kann. Zudem wie immer auch intensive Starkniederschläge. Unten sind zwei Karten mit den akkumulierten Niederschlagsmengen aus dem US Modell und dem ECMWF. In diesen wird die sehr unterschiedlich gerechnete Zugbahn deutlich. 200 bis 300 Liter/qm, lokal auch mehr drohen mit dem Sturm. Sollte er auf eine Insel genau treffen, dann sind auch weit über 500 Liter/qm möglich mit großen Überschwemmungen.

 

Für Teile von Hawaii gelten zum jetzigen Zeitpunkt erste Hurrikan-Warnungen oder ein Hurrikan Watch. Wir sehen unten auch die berechnete Zugbahn mit dem Unsicherheitsbereich. Den aktuellen Stand unter folgendem Link.

 



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archivweltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Zahlreiche Apps: Wetter-Apps Pflotsh

Kommentieren