Kaltstart in den April – dann Wetterumstellung möglich

In dieser Woche geht es zunächst recht kalt weiter und in den Nächten gibt es verbreitet Frost. Ab Mittwoch suppt in die Nordhälfte feuchtere Luft und hier bleibt es anschließend nachts oft frostfrei. Im Süden bleibt die Sonne noch länger erhalten bei eisigen Nächten. Ab dem kommenden Wochenende könnte sich die Wetterlage umstellen.

Am Dienstag sind in den östlichen Mittelgebirgen und an den Alpen noch einzelne Schneeschauer möglich. Sonst ist es zumeist sonnig und trocken. Die Temperaturen steigen minimal an. Am Mittwoch setzt sich in der Südhälfte das sonnige Wetter fort. Über der Nordhälfte ziehen dichte Wolken hinweg und es kann zu einzelnen Regenschauern kommen. Die Höchstwerte erreichen 6 bis 12 Grad. Nachts wird es weiterhin recht verbreitet frostig

Ab dem Wochenende wird sich das Hoch vom Nordatlantik nach Osteuropa verlagern und damit könnte eine deutliche Wetterumstellung einhergehen. Zwischen Atlantiktiefs und dem Osteuropahoch weht dann deutliche mildere Frühlingsluft nach Deutschland. Dahin tendieren aktuell immer wieder mehrere Berechnungen der Wettermodelle. Selbstverständlich ist das aber heute noch nicht sicher.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Vorhersage XL mit Modellvergleich für Düsseldorf

 

Kommentieren