Kaltfront sorgt für örtlich kräftige Gewitter im Osten und eine Zweiteilung beim Wetter

Eine Kaltfront ist von Nordwesten her aufgezogen und kommt zu Wochenbeginn nur langsam südwärts voran. Im Bereich der Kaltfront können sich heute im Osten wieder einige Gewitter bilden. Der Süden bleibt auch in den nächsten Tagen im Bereich warmer Sommerluft, während sich im Norden kühleres und wechselhafteres Wetter einstellt.

Heute breiten sich bereits am Vormittag einige Gewitter vom östlichen Niedersachsen ostwärts über Sachsen-Anhalt und Mecklenburg aus. Nach und nach erreichen die Gewitter auch Brandenburg und eventuell auch Berlin. Örtlich können die Gewitter kräftig und unter Umständen linienartig ausfallen. Ganz im Osten ist es zunächst noch trocken und gebietsweise heiter. Und auch hinter der Front lockert es im Nordwesten im Bereich der kühleren Meeresluft wieder auf. Vor allem in Bayern und im Süden von Baden-Württemberg ist es oft sonnig.

Zum Nachmittag verlagert sich der Schwerpunkt in Sachen Gewittern weiter nach Osten und besonders zwischen Vorpommern und Sachsen kann es noch zu einzelnen örtlich kräftigen Gewittern kommen. Auch im Südosten von Bayern sind einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Sonst scheint bei lockerer Bewölkung oft die Sonne. Während im Nordwesten nur noch 18 bis 22 Grad erreicht werden, setzt sich im Süden das Sommerwetter fort. Am Oberrhein sind bis zu 32 Grad zu erwarten.

In den nächsten Tagen kommt es zu einer Zweiteilung beim Wetter. Während im Süden warme und südlich der Donau auch gewitteranfällige Sommerluft liegt, sorgt feuchte Meeresluft im Norden für kühles und wechselhaftes Wetter. So ziehen am Dienstag und Mittwoch über Norddeutschland zeitweise dichtere Wolken hinweg und sorgen für den ein oder anderen Schauer. In Richtung Süden ist es vielfach sonnig, im Süden von Baden-Württemberg und Bayern können sich aber schwerpunktmäßig am Nachmittag und Abend auch örtlich kräftige Gewitter mit Hagel, Sturmböen und Starkregen bilden. Im Norden werden kaum 20 Grad erreicht, südlich des Mains stellen sich Sommertemperaturen von 25 bis 29 Grad ein.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

 

Kommentieren