In der neuen Woche nach und nach wärmer, kommen aber auch Gewitter?

In den nächsten Tagen bleibt uns das verhältnismäßig kühle und wechselhafte Wetter erhalten. Im Laufe der Woche könnte mit südöstlicher Strömung nach und nach wärmere Luft zu uns gelangen. Ob es dann auch schwülwarm und gewittrig wird, ist noch unsicher und von der Lage der Tiefs bzw. des Hochs abhängig.

Am Sonntag ist das Wetter dreigeteilt. In Oberschwaben und im Süden Bayerns ist es stark bewölkt und regnet anhaltend. Daran schließt sich ein breiter Streifen vom Oberrhein und der Pfalz über Franken, Thüringen bis nach Vorpommern, wo es verbreitet heiter oder sonnig und trocken ist. Im Westen und Nordwesten können sich im Laufe des Tages wieder einige Schauer und örtliche Gewitter bilden. Es bleibt verhältnismäßig kühl. Im Regen an den Alpen werden keine 15 Grad erreicht, in Brandenburg und Berlin zumindest über 20 Grad. In Schauernähe sind im Norden steife bis stürmische Böen möglich.

Die neue Woche beginnt wechselhaft mit weiteren Schauern und einzelnen Gewittern. Während die Schauer in der Nordwesthälfte recht häufig sind, treten diese zwischen Vorpommern und dem äußersten Süden eher selten auf. Am wärmsten wird es im Osten sowie am Oberrhein mit 21 bis 25 Grad. Sonst liegen die Höchstwerte meist weiter unter 20 Grad.

Am Dienstag ist es im Süden unbeständig, in Südbayern regnet es zeitweise. In der Nordhälfte ist es bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken meist trocken.

Im weiteren Verlauf der Woche wird es von Südosten her nach und nach wärmer. Die genaue Lage der Tiefs und Hochs wird aber von den Modellen noch recht unterschiedlich berechnet. So könnte es ab dem Donnerstag häufiger Gewitter geben und sich zum Wochenende auch eine schwülwarme Gewitterlage einstellen. Dies ist aber noch unsicher. Ein anderes Modell sieht die feucht-warme Gewitterluft eher über Süd- und Südosteuropa liegen und uns eher im Bereich eines Hochdruckgebietes über Nordeuropa.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

 

Kommentieren