Immer wieder Regen, zum Wochenende sehr mild und etwas freundlicher

Der Herbst zeigt sich zunächst von seiner grauen und nassen, zum Wochenende dann etwas freundlicheren Seite. Zum Donnerstag und Freitag kommt mit einer Warmfront ein umfangreiches Regengebiet auf, das Deutschland einmal ostwärts komplett überquert. Dahinter gelangt mit südwestlicher Strömung für die Jahreszeit sehr milde Luft zu uns.

Heute fällt am Vormittag aus oft dichten Wolken noch häufiger Regen, dies besonders im Süden und Osten. Zum Nachmittag gibt es dann mal ein paar Auflockerungen und nur noch einzelne Schauer. Etwas häufiger und örtlich auch gewittrig sind die Schauer im Nordwesten. Im Laufe des Abends kommen im Westen neue schauerartige Regenfälle auf. Dazu ist es vor allem im Nordwesten sehr windig.

Am Donnerstag kommt zunächst zu einigen Schauern, im Norden können diese auch kräftig ausfallen. Örtlich sind hier auch Gewitter möglich. Zwischendurch kann es mal etwas auflockern. Im Süden ist die Wolkendecke recht dicht und es fällt zeitweise Regen. Im Westen kommt im Laufe des Nachmittags mit einer Warnfront ein neues umfangreiches Regengebiet auf, dass sich am Abend und in der Nacht zum Freitag auf große Landesteile ausbreitet.

Am Freitag fällt dann mit der Warmfront im Norden und Osten noch verbreitet Regen. In der Südwesthälfte ist es dann schon meist trocken, aber zunächst noch grau. Erst ab dem Mittag gibt es dann im Süden von Baden-Württembergs zunehmend mehr Aufheiterungen. Hinter der Warmfront gelangt sehr milde Luft in den Südwesten und im Breisgau sind mit Sonne bis zu 18 Grad möglich.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Am Samstag halten sich im Osten und Norden noch dichte Wolken, es ist dann aber zumeist trocken. Im Westen und Süden ist es nach Auflösung örtlich zäher Nebelfelder recht sonnig und mild. Am Sonntag können von Westen her aber bereits wieder ein paar Schauer aufziehen. Es ist verbreitet mild. Der Höhepunkt der Milderung könnte sich dann zum Montag einstellen. Dann stehen in manchen Regionen Temperaturen um 20 Grad in Aussicht. Zum Dienstag könnte eine markante Kaltfront dann für einen deutlichen Temperaturrückgang sorgen.

14 Tage-Trend für Oberhausen

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 9:30 Uhr und 21:30 Uhr:

Kommentieren